07.10.2020 08:49 |

Wirbel um Aushang

Kein Zutritt für Tiroler auf bayrischer Almhütte

Seltsame Maßnahmen in ungewöhnlichen Zeiten: Die bayrische Priener Hütte im grenznahen Chiemgau sperrt mit einem Zutrittsverbot Tiroler aus. Das sorgt freilich für großen Unmut. Grund ist die deutsche Quarantäne-Regel sowie ein hohes Bußgeld für Hüttenwirte.

„Alltagsrassismus ,made in Bavaria’.“ „Ist das Merkels Rache dafür, dass wir keine Flüchtlinge mehr aufnehmen?“ „Zum Schämen für meine bayrischen Landsleute!“ - Unzählige solche und noch deftigere Statements machen derzeit in den sozialen Medien die Runde, nachdem eine Aufnahme eines Türschildes mit den Worten „Leider kein Zutritt für Gäste aus Tirol“ auftauchte. Verantwortlich für diesen Aushang sind die Wirte der in der deutschen Gemeinde Aschau nahe der tirolerisch-bayrischen Grenze gelegenen Priener Hütte.

5000 Euro Bußgeld
Eine Sprecherin des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege teilte Folgendes mit: „Bei dem Aushang kann es sich nach hiesiger Auffassung allenfalls um eine Zutrittsverweigerung auf Grundlage des Hausrechtes im Einzelfall handeln. Es ist keine dahin gehende Anordnung unsererseits erfolgt.“

Thomas Bucher, Sprecher des Deutschen Alpenvereins in München, möchte vorneweg deutlich machen: „Selbstverständlich sind Gäste aus Tirol auf allen Hütten des Deutschen Alpenvereins immer willkommen.“ Laut ihm sei vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Anfang Oktober ein Corona-Bußgeldkatalog herausgegeben worden, in dem ein Regelsatz von 5000 Euro für Betreiber von Beherbergungsbetrieben angesetzt sei, wenn sie Gäste aus Risikogebieten aufnehmen würden.

„Wie damit umgehen?“
Hierbei stellt sich für Bucher die Frage: „Wie sollen Hüttenwirte mit dieser Vorgabe in der Praxis umgehen? Sollen sie jeden Gast fragen, wo er herkommt? Und dann gegebenenfalls wieder zum Gehen auffordern?“ Da Hüttenwirte eine Sorgfaltspflicht haben, müssen sie in einem zumutbaren Rahmen dafür Sorge tragen, dass sich ihre Gäste an die Regeln halten. Aus diesem Grund stellt für ihn in diesem Zusammenhang ein Hinweisschild an der Eingangstür ein geeignetes Mittel dar.

Monika und Andreas, die Wirte der Priener Hütte, bitten ihre Gäste aus Tirol jedenfalls um Verständnis und hoffen sehr, sie bald wieder begrüßen zu dürfen.

Hubert Berger, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
6° / 18°
stark bewölkt
5° / 18°
stark bewölkt
3° / 17°
wolkig
6° / 18°
stark bewölkt
4° / 16°
wolkig