22.09.2020 10:00 |

Klarheit gefordert

Comeback der Maske regt Salzburgs Wirte auf

Seit Montag gilt für Gäste in der Gastronomie ebenfalls wieder Maskenpflicht. Die Salzburger Wirte fordern vom Bund mehr Klarheit.

Seit Montag müssen nicht nur Kellner, sondern auch Gäste wieder Maske tragen, außer sie haben ihren Sitzplatz eingenommen. Konsumation ist indoor nur mehr am Sitzplatz erlaubt. Höchstens zehn Gäste dürfen an einem Tisch sitzen. Betroffenen Wirten stößt das sauer auf. „Das Ampelsystem ist damit für die Fische. Es ist irreführend“, ärgert sich der Wagrainer Hotelier und Gastronom Karl Rötzer. Eine österreichweite Corona-Ampel und eine gleichzeitige Maskenpflicht für Personal und Gäste in der Gastronomie ergebe keinen Sinn, kritisiert der Pongauer. Wirtesprecher Ernst Pühringer schlägt in die selbe Kerbe: „Man schießt sich damit gegenseitig ab. Die großen Fälle gibt es in die gelbgeschalteten Regionen.“ Abgesehen von der Stadt Salzburg steht die Ampel derzeit für das gesamte Bundesland auf Grün.

Der Branchenvertreter der Wirte stört sich zudem an der Kommunikation der Bundesregierung. „Die Regelung mit der Höchstgrenze von zehn Personen pro Tisch wurde zwar angekündigt, steht jedoch nicht in der Verordnung“, so der Chef des Gasthauses Hölle. Pühringer fordert nun Klarheit vom Bund ein.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)