Nach Hoeneß-Attacke

Jetzt bricht Bayern-Ass David Alaba sein Schweigen

David Alaba reicht‘s! Lange hatte er sich zu Fragen seiner Zukunft bedeckt gehalten. Die laufenden Verhandlungen nicht kommentiert. Lieber Taten als Worte sprechen lassen. Mit dem Gewinn des Triples mit dem FC Bayern München. Doch einen Tag nach dem Rundumschlag von Ex-Bayern-Macher Uli Hoeneß brach Alaba erstmals sein Schweigen ...

Der Berater ein „geldgieriger Piranha“, Vater George von diesem beeinflusst und überhaupt: Eine Million Euro mehr oder weniger sei auch nicht mehr so wichtig. Das ist in etwa eine Kurzusammenfassung der Argumentation zur Causa Vertragsverlängerung mit David Alaba. Wenige Stunden vor seinem Sohn hatte bereits George Alaba auf die Attacke von Hoeneß reagiert - auf eine Art und Weise, die den Schluss zulässt, dass das Verhältnis zwischen FC Bayern und Alaba-Familie nachhaltig beschädigt sein könnte. Immerhin sprach Alaba senior etwa von „schmutzigen Lügen“ und „dreckigen Anschuldigungen“ ...

Gegenüber der „Bild“ äußerte sich schließlich und endlich auch Alaba junior - und der 28-Jährige hielt mit seiner Enttäuschung nicht hinterm Berg. „Ich wünsche mir, dass meine vertragliche Situation nicht in der Öffentlichkeit geklärt wird. Daher haben mich ein paar Aussagen und Berichte der letzten Wochen verwundert und durchaus auch verletzt. Viele Dinge […] stimmen einfach nicht und entsprechen nicht der Wahrheit“, so Alaba.

Gerade weil „dieser Klub für mich nicht irgendein Verein ist“, sondern Zuhause, Familie und Heimat sei, betrübe ihn die in der Öffentlichkeit ausgetragene Diskussion über seine vertragliche Zukunft. „Seit 12 Jahren trage ich das legendäre rote Trikot, und das habe ich jeden einzelnen Tag mit Hingabe, Stolz und Leidenschaft getan und tue das auch immer noch!“ Letztlich sei es sein großer Wunsch, dass zeitnah eine Lösung gefunden werden könne, „damit der Klub, die Verantwortlichen, meine Mitspieler aber auch die Fans wissen, woran sie sind.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.