02.09.2020 13:00 |

Krone-Interview

„Bei Technik-Studium durchaus an Salzburg denken“

FH-Geschäftsführer Raimund Ribitsch spricht über die Relevanz technischer Studien und warum Salzburg trotz aller Widrigkeiten eine echte Studentenstadt ist.

Die FH Salzburg versteht sich immer mehr als technische Hochschule - täuscht dieser Eindruck?

Die technischen Studiengänge sind sicherlich einer unserer größten Expansionsfaktoren. Wir haben mittlerweile Studenten aus dem ganzen deutschsprachigen Raum. Es zeigt sich: Wenn es ein attraktives Angebot gibt, dann kommen nicht nur Interessenten aus Oberalm und Hallwang.

Wie wichtig sind technische Studien für Salzburg?

Wir haben als Fachhochschule hier eine große Verantwortung für den Wirtschaftsstandort. Es muss uns gelingen, die Absolventen in Salzburg zu halten. Das muss unser Ziel sein. Und Interessierten müssen wir bewusst machen, dass man für ein technisches Studium durchaus auch an Salzburg denken kann.

Wieso hat Salzburg seit jeher nicht das Image einer Studentenstadt?

Wir müssen noch viel stärker vermitteln, wie breit das Angebot in Salzburg ist. Es gibt insgesamt knapp 70 Angebote für Masterstudien – von der Uni Salzburg über Mozarteum bis zur FH.

Das Image der Salzburger Fachhochschule hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. . .

Zum Start vor 25 Jahren sind wir belächelt worden. FH-Absolventen waren die „Schmalspur-Akademiker“. Das hat sich Gott sei Dank total geändert. Mittlerweile sehen die Unternehmen was wir leisten und reißen uns die Absolventen aus den Händen. Die Struktur an Fachhochschulen ist kleiner als an Universitäten. Wir können unseren Studierenden somit eine viel intensivere Betreuung bieten.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 01. Oktober 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.