21.08.2020 09:03 |

Planänderung gefordert

Grazer City-Betriebe: Angst vor dem Brücken-Neubau

Die Wirtschaftskammer ist gegen den Brücken-Neubau in der Grazer Innenstadt. Bei den Betrieben geht die Angst um, dass sie zusperren können, wenn sie schlecht erreichbar sind - und sei es nur vorübergehend. Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) will das Projekt durchziehen, verspricht aber eine Lösung für das Verkehrsproblem.

Es wird eine Mega-Baustelle: die zweite Straßenbahntrasse durch das Grazer Stadtzentrum. Nach reiflicher Überlegung hat man sich für die Variante durch die Neutorgasse entschieden. Teil des „Innenstadtentflechtung“ genannten Projekts ist auch der Neubau der Tegetthoffbrücke, der aus statischen Gründen notwendig ist.

„Die Pläne bereiten uns Kopfschmerzen“, sagt Viktor Larissegger, Regionalstellenleiter der Wirtschaftskammer - weil die Brücke zwei Jahre nicht befahrbar sein wird. „Angesichts der aktuellen Situation ist eine derartig massive Einschränkung der Erreichbarkeit existenzgefährdend für die gesamte Innenstadtwirtschaft!“ Der Wirtschaftskammer wäre es lieber, wenn die Trasse durch die „kleine Neutorgasse“ oder über den Griesplatz geführt wird. So würde man sich den Brücken-Neubau ersparen.

Planungen schon weit fortgeschritten
Nagl will die Pläne jedoch nicht über den Haufen werfen. Verständlicherweise: In das Projekt ist schon viel Steuergeld geflossen, es gab einen Architekturwettbewerb - das wäre alles umsonst gewesen. Der Stadtchef betont aber, dass er die Sorgen ernst nehme: „Es braucht sicher eine gut durchdachte Verkehrslösung während der Bauarbeiten.“ Daran werde gearbeitet. Auch eine Ersatzbrücke ist noch nicht vom Tisch.

Es wird ohnehin noch viel Wasser die Mur hinunterfließen, bis die Bagger auffahren: Erst Ende 2022 soll mit dem Abbruch der Brücke begonnen werden. Bis dahin ist das Coronavirus hoffentlich Geschichte - und die derzeit kränkelnde Wirtschaft wieder gesund.

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 0°
Schneefall
-2° / 0°
Schneefall
-1° / -0°
Schneefall
-1° / -0°
starker Schneefall
-2° / 0°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)