11.08.2020 08:50 |

Zu großes Angebot

Preiskampf zwischen Salzburgs Stadthotels

Die Bilanz der ersten zehn Tage der Salzburger Festspiele: Die Gäste sorgen für einen Anstieg bei der Auslastung der Stadthotels. Im Schnitt: von unter 40 Prozent auf knapp 50 Prozent. Doch: Die Hoteliers müssen mit den Preisen stark heruntergehen. Das Angebot übersteigt die Nachfrage immer noch bei weitem.

„Es kommen mehr Gäste. Problem: Wir können die Preise nicht halten“, sagt Vivienne Kaier vom Cityhotel Trumer Stube. Ein Doppelzimmer in der Festspielzeit liegt normalerweise bei rund 240 Euro. Heuer sind es 120 Euro. Auch bei Gabriele Leobacher vom Hotel Haus Arenberg steigen die Gästezahlen seit 1. August. Sie hat eine Auslastung von rund 65 Prozent. „Es ist schon ein Preiskampf. Ein Doppelzimmer während der Spiele kostet bei uns gewöhnlich 175 Euro. Heuer: 135 Euro.“ Tiefer will sie mit den Preisen nicht gehen. „Bei 50 Prozent Nachlass lasse ich das Haus lieber zu.“

Herbert Brugger von der Tourismus Salzburg GmbH: „Geschätzt liegen die Stadthotels jetzt bei rund 50 Prozent Auslastung. Vor den Festspielen waren es knapp 40 Prozent.“ Zur Preisschlacht: „Jeder muss wissen, wie weit er gehen kann.“ Besonders Luxus-Hoteliers hätten mit fehlenden internationalen Gästen zu kämpfen. Einer davon: Wolfgang Putz vom Hotel Goldener Hirsch. „Wir liegen bei knapp 30 Prozent Auslastung. Wir sind Teil der Marriott-Gruppe. Über die bekommen wir sonst viele Amerikaner und Asiaten.“ Heuer nicht. „Ein Doppelzimmer ist für 480 Euro zu haben. Normalerweise kosten sie mindestens 750 Euro“, sagt er.

Andreas Gfrerer von der Blauen Gans hat die Preise dagegen kaum angepasst. „Wir haben traditionell 70 Prozent Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.“ Das verschafft Luft. Die Auslastung stieg seit Festival-Start von knapp 50 auf knapp 60 Prozent. Aber: „Im Herbst haben auch wir 30 Prozent Amerikaner. Die werden heuer fehlen.“

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.