01.08.2020 09:30 |

Tiroler Egger-Gruppe

Weltweite Präsenz war für Holzgigant von Vorteil

Trotz der Auswirkungen der globalen Pandemie kann die weltweit tätige Egger-Gruppe von einem erfolgreichen, wenn auch einem herausfordernden Geschäftsjahr 2019/2020 berichten. Die Gruppenleitung blickt äußert optimistisch nach vorne, da in einigen Monaten der 20. Produktionsstandort in den USA in Betrieb gehen wird.

„Auch bei uns wurde das heurige Geschäftsjahr durch Corona mitgeprägt, regional und inhaltlich jedoch unterschiedlich“, teilte der Sprecher der Egger-Gruppenleitung, Thomas Leissing, bei der schon traditionell Ende Juli stattfindenden Jahrespressekonferenz des weltweit tätigen St. Johanner Holzwerkstoffherstellers mit.

2,83 Mrd. Euro Umsatz
Der Abschluss des Egger-Geschäftsjahres, welches mit 30. April datiert ist, fiel in den Höhepunkt der Corona-Krise. Daher kann Leissing trotzdem von einem erfolgreichen knappen Jahr vor Corona sprechen. Insgesamt wies die Gruppe für das Geschäftsjahr 2019/2020 eine stabile Entwicklung der wesentlichen Kennzahlen auf. Sie erwirtschaftete einen Umsatz von 2,83 Milliarden Euro und einen Gewinn vor Abzug von Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 424,4 Millionen Euro.

Umsätze in Osteuropa und Übersee gesteigert
Durch die unterschiedliche Ausbreitung des Virus und den daraus folgenden national gesetzten Maßnahmen, kam es zu regionalen Unterschieden in der wirtschaftlichen Auswirkung. Dabei haben sich laut Ulrich Bühler die globale Präsenz der Gruppe und die jeweils regionale Rohstoffbeschaffung von Vorteil erwiesen. Wobei es in Westeuropa zu Umsatzrückgängen kam, jedoch im Gegenzug die Umsätze in Mitteleuropa leicht und in den osteuropäischen und Übersee-Märkten im Vorjahr erheblich gesteigert werden konnten.

Erstes Werk in den USA
Über 10.000 Mitarbeiter an 19 Standorten haben im vergangenen Jahr zu einem Höchststand der Produktionskapazität von 8,9 Millionen Kubikmetern Holzwerkstoffe und Schnittholz beigetragen. Die Inbetriebnahme des 19. Produktionsstandortes Biskupiec in Polen wurde von Walter Schiegl zum Meilenstein des vorigen Geschäftsjahres erkoren. Das erste Egger-Werk auf nordamerikanischem Boden (in North Carolina), dessen Spatenstich vor zwei Jahren erfolgte, wird im Herbst in Betrieb genommen.

Hubert Berger, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
15° / 31°
heiter
14° / 31°
heiter
14° / 29°
heiter
15° / 31°
heiter
16° / 29°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.