31.07.2020 10:21 |

Vorm 2. Liga-Finale

Salzburger Wikinger: „Wir sind besser“

Der Tag der Entscheidung ist gekommen. Heute um 20.30 Uhr fällt der Startschuss zum letzten Zweitliga-Spieltag. Ried und Austria Klagenfurt gehen punktegleich ins packende Finale, lediglich die um einen Treffer bessere Tordifferenz spricht aktuell für die Innviertler. 

„Wir stehen da, wo wir hingehören“, lässt der Obertrumer Constantin Reiner keinen Zweifel aufkommen, dass er mit Ried ins Oberhaus will.

Die Hochschaubahn der Gefühle - die von Gerald Baumgartner trainierten Oberösterreicher gaben acht Punkte Vorsprung aus der Hand, eroberten letzte Woche aber die Tabellenführung zurück - ist vergessen, der volle Fokus ist auf das Heimspiel gegen den Floridsdorfer AC (20.30) gerichtet.

Im Parallelspiel empfängt Klagenfurt mit Patrick Greil Wacker Innsbruck. „Wir haben im Team diskutiert, aber in der ersten Hälfte wollen wir nichts über ihr Spiel wissen“, sagt Reiner. „Sollte es aber eng werden, werden wir sicher informiert, dass wir noch andrücken müssen.“

Nach Gelbsperre bereit für das große Finale
Nach seiner zuletzt abgesessenen Gelbsperre ist der von den Bullen ausgebildete und über Anif in Ried gelandete Reiner im Finale in der Startelf gesetzt. Sein persönliches Saisonresümee fällt positiv aus. „Ich habe eine gute Entwicklung gemacht, mich immer wieder in die Mannschaft gekämpft und richtig gute Spiele absolviert“, erklärt der 23-Jährige, der von seinem Coach immer positives Feedback bekam. Besonderen Druck verspürt er keinen. „Den hast du bei jedem Spiel. Sicher ist dieses besonders. Klagenfurt will uns den Aufstieg vermiesen, aber wir sind die bessere Mannschaft und werden sicher nicht leichtsinnig agieren.“

Gelingt Ried der Sprung ins Oberhaus, geht Reiner von einem Angebot der Wikinger aus. Der Vertrag des Defensivkünstlers läuft heute aus. Sein Verbleib wäre damit aber nicht gesichert, denn Reiner hat ein Angebot eines Europacup-Starters aus der Bundesliga vorliegen. „Die Chancen stehen 50:50“, sagt er.

Liefering, bereits fix Dritter, gastiert indes im letzten Saisonspiel beim Tabellen-Siebenten Vorwärts Steyr.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.