24.07.2020 19:00 |

Salzburgring

Volle Starterfelder trotz Corona-Vorgaben

Mit dem Mozartpreis gibt der Histo Cup dieses Wochenende sein Saisondebüt auf dem Salzburgring. Dass aufgrund der Corona-Maßnahmen keine Zuschauer direkt am Ringgelände gestattet sind, kann die Vorfreude der Piloten nicht trüben. Knapp 200 Piloten kämpfen in acht Klassen um die Rennsiege. Veranstalter Michael Steffny hat aber auch schon weiter gedacht, für 2021 eine neue Serie in Planung.

Der Saisonauftakt auf dem Pannoniaring in Ungarn war schon sehr erfreulich. Einzig ein Team, das am Vorabend zum freien Training allzu ausgiebig Party gefeiert hatte, wurde wieder heimgeschickt. Noch schärfer sind die Restriktionen bei der Histocup-Heimpremiere dieses Wochenende auf dem Salzburgring. Weshalb sich Serie-Erfinder Michael Steffny ganz auf die organisatorischen Aufgaben zurückzieht.

Nahezu 200 Fahrer und insgesamt 500 bis 600 Personen am Ringgelände müssen sich strikt an die Auflagen halten, damit auch diese Histocup-Station als Erfolg verbucht werden kann. Für Steffny erfreulich: „Auch wenn sich augenblicklich nicht alle ihren Sport leisten können: Von den 450 eingeschriebenen Fahrern hat keiner sein Geld zurück verlangt.“

Doch Steffny denkt nicht nur ans Heute, sondern auch schon an die nächste Saison. In der er die Formel Renault mit Fahrzeugen der Baujahre 2000 bis 2015 neu auflegen will. „Da gibt es rund 700 Stück davon - 20 rennfährige sollten wir schon zusammenkriegen.“

Qualifikations und Rennen sind übrigens via Livestream auf https://livestream.com/kart-data/histocup-2020-01 mitzuverfolgen. 

Harald Hondl
Harald Hondl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol