23.07.2020 16:30 |

Bund und Land uneinig

Maskenpflicht: Zweites Rüsten für den Herbst

Wochenlang kämpfte Salzburg seit Beginn der bisherigen Krise mit Versorgungsengpässen bei Schutzausrüstung. Mit der Ausweitung der Maskenpflicht ab Freitag rückt der Mundschutz wieder in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Das Land erhebt derzeit den Bedarf, um für eine mögliche Welle im Herbst vorzusorgen.

Hausbetreuungs-Unternehmer, Politiker oder gar ein AHS-Turnlehrer: Salzburger aller Schichten versuchten seit Beginn der Krise Schutzausrüstung an Land zu karren. Nicht immer erfolgreich und oft auf höchst unseriöse Weise, wie Experten meinen. „Das war ein Wahnsinn“, schildert Medizinproduktehändler und Spartenvertreter Friedrich Strubreiter. Die landesweiten Engpässe aufgrund weltweiter Exportverbote machten auch dem Bürgermeister von Scheffau zu schaffen. Seit Ankündigung der Maskenpflicht registriert Strubreiter wieder vermehrte Anfragen. „Bei Masken gibt es derzeit noch keine Engpässe. Die Nachfrage nach Handschuhen ist jedoch stark und bewegt sich schon in Richtung eines Engpasses. Der Höhepunkt steht aber wahrscheinlich erst im Herbst bevor“, meint der Spartenvertreter.

Die Landespolitik will nun aus den Erfahrungen im März und April lernen. „Wir lassen derzeit den Bedarf erheben, der benötigt wird, wenn eine zweite Welle im Herbst kommt“, sagt Gesundheitsreferent Christian Stöckl. Derzeit kommen die Landesspitäler „zwei bis drei Monate“ mit dem aktuellen Stand an Masken aus.

Das Projekt rund um ein zentrales Lager für Schutzausrüstung in Salzburg - die „Krone“ berichtete bereits - hängt jedoch noch immer in der Warteschleife. „Das ist vom Bund abhängig. Erst dann wissen wir, ob wir etwas anmieten können“, so Stöckl.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol