12.07.2020 17:40 |

Zeugen gesucht

Katze in Graz lebendig gehäutet und ausgesetzt

Ein unfassbarer Fall von Tierquälerei hat sich Samstagnachmittag am Griesplatz in Graz zugetragen, wie die Polizei mitteilte: Eine 33-Jährige entdeckte eine torkelnde Katze und dachte, sie sei überfahren worden - doch eine Tierärztin bemerkte dann: Die Katze war fachkundig gehäutet worden. Sie musste eingeschläfert werden.

Die 33-jährige Grazerin rief samstags kurz nach 14 Uhr die Tierrettung an, weil sie dachte, die Katze sei überfahren worden. Sie brachte diese zu einer Tierärztin. Dann kam die unmenschliche Gewissheit: Die Katze war fachkundig am gesamten Rumpf gehäutet worden - und war noch am Leben. Sie war weiblich, rund acht Monate alt und grau-braun getigert, ein Verkehrsunfall war definitiv auszuschließen.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Dunkler Pkw verdächtig
Die 33-jährige Anzeigerin gab bei ihrer Befragung an, dass kurz bevor sie die Katze entdeckt hatte, ein dunkler (grau oder grün), größerer Pkw relativ schnell auf der Nebenfahrbahn gefahren sei. Danach sei die Katze von einem Imbissstand in Richtung Norden getorkelt. Der Imbiss wurde von mehreren Gästen frequentiert.

Die Polizeiinspektion Graz-Karlauerstraße ersucht unter der Telefonnummer 059133/6585 um zweckdienliche Hinweise.

Die Storykommentare wurden deaktiviert.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
19° / 27°
leichter Regen
18° / 25°
Gewitter
19° / 27°
leichter Regen
19° / 25°
leichter Regen
16° / 23°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.