28.06.2020 20:15 |

400 freiwillige Proben

Drei neue Covid-Fälle nach Testungen im Tourismus

Das Land Salzburg hat am Sonntag vier weitere Covid-Infektionen gemeldet: Eine Frau aus dem Pinzgau ist infiziert ebenso wie drei Personen aus der Tourismusregion Wagrain-Kleinarl.

In der Pongauer Region hatten sich 400 Tourismus-Beschäftigte freiwillig einem Test-Screening unterzogen. Die Abklärung durch die Gesundheitsbehörden ist im Laufen. Damit sind es aktuell 30 Covid-Fälle.

Auch der Fall der Pinzgauerin wird gerade abgeklärt. Wo sich die Frau, die über Symptome klagte, angesteckt hat und ob es Verbindungen zum Tourismus gibt, ist derzeit nicht bekannt. Der Pinzgau war seit Anfang Juni Corona-frei.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol