23.06.2020 21:24 |

Neue Bilanz

Anzeigenflut wegen Corona: 6000 Steirer betroffen

Exakt 4475 Anzeigen und 1514 Organstrafverfügungen wegen Corona-Maßnahmen gab es laut Innenministerium bis 17. 6. in der Steiermark.

Eine Anfragebeantwortung an die FPÖ beinhaltet diese Zahlen. Bei den Anzeigen lag die Steiermark hinter Wien und Tirol im Bundesländervergleich auf dem dritten Platz, bei den Organstrafverfügungen gab es nur in Wien mehr. Österreichweit waren es seit Inkrafttreten der Corona-Beschränkungen insgesamt 34.697 Anzeigen und 7415 Organstrafmandate.

Wie berichtet, ist eine Debatte darüber ausgebrochen, ob Strafen zurückgezahlt werden müssen, insbesondere für Privatbesuche (die ja nie verboten waren). Die Steiermark will noch abwarten, die Neos kündigen dazu eine weitere Landtagsanfrage an.

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
4° / 15°
bedeckt
3° / 14°
einzelne Regenschauer
3° / 15°
bedeckt
8° / 14°
heiter
6° / 12°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)