18.05.2020 16:55 |

Salzburg/Freilassing

Manche wollten zum Einkaufen ins Nachbarland

Nur vereinzelt gab es illegale Einkaufstouren über die Grenzen - zum Beispiel in Freilassing.

Zwei Monate nach der Einführung strikter Reisebeschränkungen werden seit dem Wochenende an den Grenzen zu Deutschland, der Schweiz, Tschechien, Ungarn, der Slowakei und Liechtenstein nur mehr Stichprobenkontrollen durchgeführt. Die Situation an den Grenzen blieb ruhig. Nur vereinzelt gab es Missverständnisse, weil Österreicher entgegen der Vorschriften zum Einkaufen in die Nachbarländer fuhren.

20 Österreicher mussten in Quarantäne

So sollen in Salzburg am frühen Samstagnachmittag nach dem Einkaufen in Bayern mehr als 20 Österreicher erwischt worden sein. Am Grenzübergang Freilassing bei der Wiedereinreise wurden sie in 14-tägige häusliche Quarantäne geschickt. Denn trotz Herunterfahren der Grenzkontrollen gelten die Corona-Bestimmungen weiterhin.

Zum Zigarettenkaufen ging es nach Slowenien

Auch an der Grenze zu Slowenien, das am Wochenende seine Grenzen für Österreicher kurzzeitig geöffnet hatte, ohne dass Österreich seine Beschränkungen lockert, kam es zu Missverständnissen. Laut Polizei fiel auf, dass einige Reisende die Aufhebung der Einreisebeschränkungen falsch interpretierten und in Slowenien Zigaretten kaufen und wieder zurückfahren wollten.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.