13.05.2020 16:30 |

Nicht zu früh freuen

Grenzöffnungen: Krisenstabs-Leiter dämpft Euphorie

Noch immer gibt es mehrere deutsche Landkreise in Grenznähe mit hohen Fallzahlen.

Der Abteilungsvorstand der Bezirksverwaltung und Leiter des Covid-19-Krisenstabs in der Stadt Salzburg, Michael Haybäck, hat am Mittwoch die Euphorie über die geplante Grenzöffnung zu Deutschland mit 15. Juni etwas gedämpft. „Wir haben im Grenzbereich zu Bayern leider Gegenden mit enormen Anstiegszahlen“, sagte er in der Sitzung des Salzburger Gemeinderats am Vormittag.

Tatsächlich zählten die Landkreise Rosenheim, Rosenheim-Stadt und Traunstein laut dem Robert-Koch-Institut in Berlin zuletzt zu jenen Landkreisen in Deutschland, die im Laufe der vergangenen sieben Tage die höchsten Infektionszahlen pro 100.000 Einwohner verzeichneten. „Ich schätze die Öffnung der Gastronomie in Salzburg darum als weitaus weniger problematisch ein als den wiedererwachenden Grenzverkehr“, sagte Haybäck.

„Wenn Mitte Juni die Menschen aus diesen Regionen wieder unsere Einkaufszentren und Freizeiteinrichtungen besuchen, gehe ich davon aus, dass wir uns noch einmal mit der ganzen Angelegenheit neu befassen werden müssen.“ Vorsicht sei auch geboten, weil Salzburg ein Ballungsraum sei und mit dem Flughafen oder dem Bahnhof über wichtige Verkehrsknotenpunkte verfüge. „Es ist darum wichtig, die Corona-Regeln weiterhin einzuhalten“, teilte Haybäck der APA mit. „Wir können aber nicht ausschließen, dass es zu neuen Erkrankungen in der Stadt kommt.“

Die Landeshauptstadt gilt seit wenigen Tagen als Corona-frei. Davon ausgenommen sind lediglich jene Patienten, die noch im Covid-Haus am Uniklinikum Salzburg behandelt werden müssen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.