09.05.2020 09:30 |

Nach Personalrochaden

Einarbeiten wird bei den Bulls groß geschrieben

Trotz Corona-Lähmung im Eishockey ist bei den Eisbullen durch die Personalrochaden samt Trennung von Manager Stefan Wagner viel in Bewegung.

In München muss sich Christian Winkler als neuer Hockey-Sportdirektor beider Standorte erst einmal in die Materie Salzburg einarbeiten, spricht vorerst nur über seine Bestellung: „Es ist ein Privileg, diese neue Position übernehmen zu dürfen. Ich bin dankbar für das Vertrauen, das die Organisation in mich setzt.“ Der 48-jährige Garmischer ist untrennbar mit dem EHC-Aufstieg ab 2004 aus der dritten Liga verbunden, blieb auch, als der Dosenkonzern 2012 die Bayern übernahm.

Auf bereits 13 Jahre Red Bulls kann Helmut Schlögl in Salzburg verweisen. Der 41-jährige Tiroler, der in seiner aktiven Zeit als Stürmer auf 155 Erstliga-Spiele gekommen ist, rückt nun für den geschassten Wagner auf, soll als Manager der Profi-Mannschaft eng mit Cheftrainer Matt McIlvane zusammenarbeiten. Und ist Winkler in München unterstellt. Eigentlich nicht vorstellbar, dass Schlögl im Eishockeyliga-Vollbetrieb auch noch seine bisherigen Aufgaben in der Lieferinger Akademie in vollem Umfang wahrnehmen kann. So oder so – es wird genug zum Einarbeiten geben.

Inzwischen bleibt der Tenor in der gesamten Szene: „Klar deponieren, dass wir wieder Eishockey spielen wollen, intensiv an Lösungen arbeiten!“ Für das Nationalteam freilich flatterte wie erwartet die nächste Absage ins Haus: Das letzte Olympia-Qualifikationsturnier für Peking 2022 wurde gleich um ein Jahr auf August 2021 verschoben. Österreichs Gegner in Bratislava im Kampf um ein Ticket sind neben Gastgeber Slowakei noch Weißrussland, Polen.

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.