28.04.2020 08:05 |

Ski nordisch

Olympiasieger setzt sich für Saalfelden ein

Nach der für Salzburg so erfolgreichen nordischen Junioren-WM in Oberwiesenthal (D) Anfang März begann die Corona-Krise. Anfang Mai will Landestrainer Michael Gruber, 2006 Olympiasieger, seine Kader-Sportler aber wieder zum Training versammeln. Dann hofft er, dass im Sommer die fürs Sprungtraining so wichtige 90-Meter-Schanze in Saalfelden endlich saniert werden kann.

Anfang März erlebte Salzburgs Skiverband in Oberwiesenthal (D) die erfolgreichste nordische Junioren-WM aller Zeiten. Skisprung-Hoffnung Marita Kramer (SK Saalfelden) staubte neben Einzel-Gold zwei Team-Titel ab. Peter Resinger vom SV Schwarzach holte ebenfalls im Skisprung-Einzel und im Mixed Gold. Und die St. Veiter Brüder Thomas und Stefan Rettenegger standen in der siegreichen Kombinierer-Staffel.

Ganz zur Freude des Landestrainers, Kombi-Olympiasieger Michael Gruber. Der Anfang Mai mit 18 Kader-Sportlern wieder das Aufbautraining startet. „Dem steht nach den Regierungsvorgaben nichts im Weg. Zumindest Konditionstraining ist möglich. Mit dem Springen wird’s aber noch etwas dauern“, meinte der 40-jährige Team-Olympiasieger von 2006.

Ende Dezember läuft Zertifikat für 90-Meter-Schanze ab

Dem aber eines am Herzen liegt: Dass die veraltete Sprunganlage in Saalfelden, wo viele der Hoffnungen zur Schule gehen, nun wie geplant saniert wird. 2019 funkte trotz vom Bund bereits genehmigter Mittel die Ibiza-Affäre dazwischen, nun Corona – aber die Zeit drängt: „Das Zertifikat für die 90-Meter-Schanze läuft heuer ab, weder Trainings noch Wettkämpfe sind dann möglich“. Was künftige Salzburger Erfolge erschweren würde. Zumal die neue Anlage nach dem Umbau dann auch für Mattenspringen im Sommer geeignet wäre.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol