27.04.2020 07:00 |

Corona-Krise

Not macht Salzburgs Tourismus nun erfinderisch

Salzburgs Touristiker zeigen sich nach der Corona-bedingten Vollbremsung oft kreativ. Den Wegfall der ausländischen Touristen können sie damit jedoch nicht ausgleichen.

Wir werden wohl vorerst zusperren müssen“, sagt Marianne Dorfer von der „Sound of Music World“. Keine Amerikaner, die in ihr Museum strömen. Niemand, der Souvenirtellerchen mit den Porträts der Familie Trapp kauft. „ Wir haben im Monat 20.000 Euro Fixkosten. Wir überlegen, eine weltweite Wanderausstellung zu machen. Wenn die Gäste nicht kommen, kommen wir zu ihnen“, sagt Dorfer.

Mit Ideen wie diesen ist sie als einer von rund 11.090 Tourismus-Betrieben im Land nicht allein: „Viele werden erfinderisch. Trotzdem sind solche Aktionen nur ein Tropfen auf dem heißen Stein“, so Walter Veit vom Österreichischen Hotelierverband.

Betriebe nehmen die Österreicher ins Visier
Ähnlich sieht das auch Werner Taurer von der FH Salzburg: „Viele bewerben jetzt den Inlandsmarkt. “ Ob das der Branche aus der Krise hilft, ist unwahrscheinlich – zuletzt sorgten die Österreicher für 3,2 Millionen Nächtigungen in der Sommersaison (13,1 Millionen gesamt). „Die Frage ist auch, welche Angebote beworben werden können. Haben die Gäste Zutritt zu Bädern oder Seilbahnen? Welche Abstands- und Hygieneregeln werden gelten?“, sagt Taurer. Derzeit bangt etwa ein Drittel der Betriebe um die Existenz.

Die Branchen-Not macht auch Hotelier-Experte Walter Veit erfinderisch: „Es braucht eine Urlaubsprämie. Das würde dem Tourismus wirklich helfen.“ Konkret stellt er sich 1500 Euro für jeden Österreicher vor. Das Geld soll für Sommerurlaub im Inland ausgegeben werden. „Das würde Arbeitsplätze schaffen, die Leute können sich erholen und Steuern würden auch gezahlt werden.“ Veit geht davon aus, dass 20 Prozent der Betriebe dichtmachen müssen. Auch hier hat er eine ungewöhnliche Idee: „Abwrackprämie für Hotels: Es wird ein zu großes Angebot geben. Anreize würden das verringern und Betreiber würden vom Markt gehen.“

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)