27.04.2020 21:10 |

Promis daheim

Zeit für Rezeptideen, Musik und die Familie

Statt sich über die aufblühende Natur oder gute Geschäfte zu freuen, müssen sich viele Promis Gedanken darüber machen, wie sie die Corona-Isolation glimpflich überstehen.

Corona hat schon so vieles über den Haufen geworfen - und auch vor Stars, Unternehmern und Sportlern macht die Krise keinen Halt: Fehlende Einnahmen verzeichnen Schlagerstars wie Marc Pircher und Semino Rossi oder die ehemaligen „Dancing Stars“ Zabine und Alex Zaglmaier. „Gerade wir sind ja voll betroffen, da Musik und Tanz unser Leben bestimmt und wir damit unser Geld verdienen“, resümiert etwa Tanzschulbesitzer Alex Zaglmaier.

Abwarten und cool bleiben
Und Semino Rossi ist überzeugt: „Diese schwierige Situation betrifft uns alle, unabhängig von Religion oder Hautfarbe.“ Daher sei es derzeit am besten, meint Marc Pircher, abzuwarten und cool zu bleiben: „Wenn sich die Welt nicht einmal zwei Monate Pause leisten kann, ohne dass alles gleich zusammenbricht, dann haben wir eh schon verloren!“

Umsätze eingebrochen
Schwer sind die Zeiten auch für Designerin und Sportalm-Chefin Ulli Ehrlich: „Es ist für uns derzeit extrem fordernd und schwierig, da unsere Umsätze komplett eingebrochen sind und wir uns auch Gedanken über einige unserer Kunden machen, die diese Zeit geschäftlich höchstwahrscheinlich nicht überstehen werden.“

Um die häusliche Quarantäne sinnvoll zu gestalten, tüftelt der Ischgler Haubenkoch Benjamin Parth an neuen Schmankerln: „In ganz Österreich steht die Gastronomieszene derzeit still, so auch unser Gourmetrestaurant Stüva. Im Moment koche ich also nur privat und entwickle neue Rezeptideen für die Zeit nach der Krise.“

„Mir fehlt das Publikum“
Und dass man die Corona-Isolation auch mit guter Laune durchstehen kann, beweist Kabarettistin Nina Hartmann: „Ich versuche die gewonnene Zeit zu nutzen und schreibe mein neues Programm. Mir fehlt das Publikum und die Bühne sehr, aber die Krise macht auch erfinderisch.“ Sorge bereite ihr nur, so Hartmann grinsend, das Finanzamt und die nächste SVA-Vorschreibung. „Und dass die Haare von Sebastian Kurz in der ganzen Corona-Zeit nicht gewachsen sind.“

Und was machen Tiroler Promis als Erstes, sobald die Krise überstanden ist? Olympiamedaillengewinnerin Gitti Köck und WSG Swarovski Wattens-Präsidentin Diana Langes-Swarovski freuen sich darauf, endlich wieder Familie und Freunde „guten Gewissens und ganz fest“ umarmen zu können

Recka Hammann, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-0° / 12°
bedeckt
-2° / 12°
bedeckt
-1° / 9°
bedeckt
1° / 12°
bedeckt
-1° / 11°
bedeckt