Was für ein Genuss

Frisch, g´schmackig, steirisch: Der Spargel ist da

Steiermark
25.04.2020 08:00

Der steirische Spargel ist da! Und das so kalorienarme wie vitaminreiche Supergemüse ist heuer, dank der vielen Sonnenstunden, besonders köstlich ausgefallen. Zwölf steirische Spargelbauern machen den niederösterreichischen „Platzhirschen“ schon Konkurrenz. Wir waren mit „jungen, wilden Gemüsebauern“ am Acker.

Der Spargel ist da, und an dieser Stelle der Appell an alle: Bitte essen Sie ihn mit viel Genuss, Respekt und größter Wertschätzung für die Produzenten. Denn das Spargelstechen, das ist wirklich nicht ohne, wie wir bei einem Lokalaugenschein mit den „jungen, wilden Gemüsebauern“, wo wir selbst Hand angelegt haben, im Schweiße unseres Angesichts erleben konnten.

Zunächst einmal das Drübergrätschen über die Folientunnel - während das Claudia Hofer und Irene Gombotz, zwei von den „jungen Wilden“, mit der Eleganz einer Gazelle machen, bleibt die Schreiberin dieser Zeilen in der Mitte „stecken“, kommt weder rechts noch links weiter und muss vom slowenischen Erntehelfer aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Als ob das nicht peinlich genug wäre, kann man sich auch beim Stechen leicht blamieren: Es gilt, den Haupttrieb zu finden, auszugraben, auszustechen und dabei bloß keinen der Nachkommenden zu verletzen.

Der Spargel kann extrafrisch direkt vom Feld bei Halbenrain gekauft werden. (Bild: Sepp Pail)
Der Spargel kann extrafrisch direkt vom Feld bei Halbenrain gekauft werden.

Das überlassen wir dann doch lieber den Profis, die dafür sorgen, dass der Spargel nahezu direkt vom Feld in die Supermärkte, auf Bauernmärkte, in die ausliefernde Gastronomie oder in den Hofladen kommt. Auch der grüne ist da: vielfach ist das sogar die selbe Sorte wie der weiße, nur wächst er über der Erde und wird - von der Sonne geküsst - grün. Die Ernte dauert bis in den Juni - und während früher die Niederösterreicher das Spargelfeld imagetechnisch für sich beackerten, ist der steirische nun aus deren Schatten getreten.

Paradeiser-Ketchup aus Steirer-Hand
„Die Qualität ist hervorragend, der Geschmack exzellent“, sagt Claudia Hofer, die Sprecherin jener sechs Gemüsebauern, die bei den „jungen Wilden“ auf Spargel spezialisiert sind.

Als Vorschau: Die Vollblut-Landwirte machen jetzt auch ein scharfes, herrliches Paradeiserketchup - perfekt für die heurige Grillsaison. Weitere Infos finden Sie hier.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele