25.04.2020 07:30 |

Online-Dating

Sozialdistanz: Steirer suchen Liebe im Internet

Während Familien und Paare derzeit auf engem Raum miteinander auskommen müssen, haben rund 28 Prozent der Steirer viel Platz für sich selbst: Die Singles. Auf der Suche nach einem Partner weichen viele auf Dating-Apps und -Netzwerke im Internet aus.

Leicht ist sie nie zu finden, die große Liebe. In Zeiten von Corona fallen noch dazu das gesamte Sozialleben, aber auch die die Begegnungen in Bars und auf Partys weg. Partner, die nicht gemeinsam wohnen, dürfen einander sehen - doch Dating, also Treffen mit Leuten zum Kennenlernen, ist mit den derzeit geltenden Regelungen so gut wie unmöglich. Viele steirische Singles müssen seit Wochen auf jeglichen Körperkontakt verzichten.

Partnersuche im Internet
Abhilfe verschafft da - wie so oft - das Internet. Die bekannte Dating-App Tinder verzeichnet weltweit 20 Prozent mehr Konversationen - und die sind dazu noch um 25 Prozent länger. Für die Psychotherapeutin Birgit Maurer, die in Wien und Graz eine „Liebeskummerpraxis“ führt, ist diese Entwicklung wenig überraschend: „Es ist die Kombination aus mehr Zeit, weniger sozialen Kontakten, der Aufbruchsstimmung im Frühling und einem Bedürfnis nach Zuwendung“, erläutert Maurer.

Zitat Icon

Für viele geht es da gar nicht einmal nur um Sex. Sie wollen einfach berührt, gehalten und umarmt werden.

Birgit Maurer, Psychotherapeutin

Einsam ohne Beziehung
Laut einer Studie der Partnerbörse Parship, leidet rund ein Viertel der Alleinstehenden derzeit unter Einsamkeit. Sehnen sich die Menschen wegen Corona eher nach einer langen Beziehung? „Die, die sich vorher schon danach gesehnt haben, leiden jetzt noch mehr“, weiß Maurer. „Aber es gibt auch viele Singles, die die Individualität und Freiheit genießen.“

Längere Nachrichten, virtuelle Treffen
Aber wie wirkt sich die Isolation auf das Online-Dating-Verhalten der steirischen Singles aus? Persönliche Beobachtungen zeigen: Da auch in der Steiermark tummeln sich schier endlos viele einsame Seelen im Internet. Mehr Zeit haben jedenfalls fast alle, und die Nachrichten werden tatsächlich mehr und länger. Die Menschen wollen reden. Österreichs zwei größte Partnervermittlungen Parship und ElitePartner bieten seit Mitte April auch Video-Chats an. So soll man sich auf einen „Kennenlern-Kaffee oder ein Candle-Light-Dinner verabreden“, ohne persönliche Daten austauschen zu müssen, wie es in einer Aussendung heißt.

Ob sich aus so einer Konversation auch etwas Ernstes entwickeln kann? „Auf alle Fälle. Aber die Realität ist oft eine andere. Den perfekten Partner gibt es nicht. Die virtuelle Welt ist wie ein Vergrößerungsglas, unter dem Menschen anders wirken und ihre besten Seiten hervorkehren“, sagt Maurer.

Hannah Michaeler
Hannah Michaeler
Julian Bernögger
Julian Bernögger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 15°
leichter Regen
4° / 14°
leichter Regen
5° / 14°
leichter Regen
7° / 15°
leichter Regen
4° / 9°
leichter Regen