20.04.2020 13:45 |

Im Bezirk Zell am See

13 Pflanzen und 50 Gramm Cannabis beschlagnahmt

Aufgrund eines Hinweises über den Konsum von Marihuana suchten Polizisten am gestrigen Nachmittag eine Wohnung im Bezirk Zell am See auf. Dort witterten die Beamten sofort selbst den eindeutigen Geruch. Funde bestätigten den Verdacht.

In der Wohnung wurde ein 27-jähriger Ungar angetroffen. Er stimmte einer freiwilligen Nachschau zu. Neben vier großen und neun kleinen Marihuanapflanzen entdeckten die Beamten neun Plastiktüten mit je 50 Gramm abgepacktem Marihuana. Außerdem fanden sie noch mehrere Behältnisse mit losem Kraut sowie Aufzuchtgegenstände.

Ein Polizeidiensthund konnte im Auto des Beschuldigten ebenfalls Marihuanakraut aufstöbern. Der Ungar wird nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)