Auf Jänner 2021

EuroSkills: Berufsmeisterschaft in Graz verschoben

Steiermark
09.04.2020 15:06

Die großen Europameisterschaften der Berufe, die im September 2020 in Graz stattfinden hätten sollen, werden auf Jänner 2021 verschoben, wie die Organisatoren am Donnerstag bekannt gaben. Schuld daran ist die Coronavirus-Pandemie.

Die nächste Großveranstaltung, die der Corona-Pandemie zum Opfer fällt: Die EuroSkills, auf die die Stadt Graz sich seit Monaten freute. „Früher lässt sich eine internationale Veranstaltung dieses Formates aufgrund der aktuellen Corona-Krise und der noch bis in den Herbst 2020 zu erwartenden Restriktionen im europäischen Reiseverkehr leider nicht realisieren. Der neue Termin für die österreichische Erstauflage der Berufs-EM ist nun der 6. bis 10. Jänner 2021 im Messe Congress Graz“, wird die Entscheidung in einer Aussendung begründet.

Der steirische WKO-Präsident und Aufsichtsratsvorsitzende, Josef Herk, äußerte sich zur Verschiebung: „So schwer uns dieser Schritt auch fällt, so vernünftig und alternativlos ist er. Und ich bin mir sicher, dass wir mit dieser erstmaligen Berufseuropameisterschaft in Österreich einen guten, ja sensationellen Start in ein gutes Jahr 2021 hinlegen werden. Gemeinsam schaffen wir das.“

WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk: „Hier geht es um die Wertigkeit der Berufsausbildung. Es mangelt uns an Fachkräften, wir müssen alles versuchen, um in diesem Bereich zu fördern. Wie im Sport sollen die Spitzenleistungen motivieren.“ (Bild: Christian Jauschowetz)
WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk: „Hier geht es um die Wertigkeit der Berufsausbildung. Es mangelt uns an Fachkräften, wir müssen alles versuchen, um in diesem Bereich zu fördern. Wie im Sport sollen die Spitzenleistungen motivieren.“

Internsive Arbeit an Verschiebung
Hinter den Kulissen und aus dem Home Office laufen nun die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Verschiebung bringt einen Berg an organisatorischer Arbeiten mit sich, doch die Gesundheit der jungen Fachkräfte geht vor, hieß es von Seiten der Organisation. Der Schritt stieße internetional auf großes Verständnis.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele