08.04.2020 17:55 |

Salzburger LASK-Profi

Nicht zu sehr den Kopf zerbrechen

Nach historisch gutem Jahr samt Europacup-Erfolgen mit dem LASK und Länderspieldebüt erlitt der Köstendorfer Tom Goiginger kurz vor seinem 27. Geburtstag einen Kreuzbandriss und sitzt nun in Heimquarantäne.

„Unser Erfolg wurde ja über lange Jahre aufgebaut. Wir wissen um unsere Qualität, den Spirit und was wir können“, sprudelt es aus Thomas Goiginger heraus. In der Tat hat der 27-Jährige aus Köstendorf mit Bundesligist LASK ein außergewöhnliches Jahr hinter sich. In dem er nicht nur im Europacup überwintert hat, schließlich gab der Flügelflitzer auch sein Debüt im ÖFB-Dress im November gegen Lettland. „Wir konnten das immer gut einschätzen und entsprechend realisieren." Daher brauchte er nach dem Fußball-Aus durch die Coronakrise keine Zeit, um alles sacken zu lassen. Unmittelbar davor, genauer gesagt am 7. März riss sich der gelernte Industriekaufmann gegen Mattersburg das Kreuzband, verpasste auch den noch ausgetragenen Euro League-Hit gegen Manchester United.

„Jetzt sitze ich in Linz mit meiner Freundin quasi in Quarantäne“, verrät der Salzburger, der regelmäßig Videoeinheiten mit den Klubphysiotherapeuten absolviert. „Ein bisschen was kann ich machen, ich versuche das Positive mitzunehmen.“ Denn: Zukunftssorgen muss Goiginger keine haben. Sein Vertrag beim Bundesliga-Spitzenreiter läuft noch bis Juni 2022. Also gilt es in die Gänge zu finden. Außerdem: „Zu viel in die Zukunft schauen und den Kopf zerbrechen bringt jetzt sowieso nix.“

Hoffen auf Heim-Camp im Sommer
Im Freundeskreis daheim in Salzburg bemüht man sich indes ums Organisieren eines Benefiz-Camps in Toms Namen für Kinder in Köstendorf und Schleedorf Mitte August. „Ich hoffe, das kann stattfinden. Ich will da selbst auch dabei sein“, verrät der Teamspieler. Die Einnahmen sollen an Bedürftige in der Region gehen.

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol