Donnerstag, Freitag:

Das Energiecamp findet im virtuellen Raum statt

Steiermark
31.03.2020 17:01

Die Premiere des Energiecamps im Vorjahr in Murau war ein voller Erfolg. Die Veranstaltung am 2. und 3. April musste natürlich abgesagt werden. Und dennoch findet sie statt, wird in den virtuellen Raum verlegt. Die spannenden Vorträge und den Zukunftsworkshop „Grünes Herz“ gibt es auf Wir sind einen neuen Weg gegangen und halten die Tagung im virtuellen Raum ab. Denn wir müssen auch unter den jetzigen Bedingungen den Klima- und Umweltschutz vorantreiben. Die spannenden Vorträge und den Zukunftsworkshop „Grünes Herz“ gibt es auf www.energiecamp.at.

Die Vorträge zu den drei Blöcken Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft werden „auf Abruf“ zum Ansehen verfügbar sein, die Vortragenden haben sich bereit erklärt, ihre Ausführungen aufzuzeichnen und auf diesem Weg zur Verfügung zu stellen. Am Donnerstag, dem 2. April, geht’s um 12 Uhr los, sind die Vorträge als zusammenhängendes Video kostenlos konsumierbar.

(Bild: Eltner)

Prof. Dr. Andrea K. Steiner, Leiterin des Wegener Center für Klima und Globalen Wandel, wird mit ihrem Vortrag ebenso bei dieser außergewöhnlichen „Veranstaltung“ dabei sein wie DI Dr. Mario Herger (Bild oben), Autor und Technologietrendforscher, er spricht mit Organisator Wolfgang Eltner (Bild unten) direkt aus dem Silicon Valley zum Thema „Wie Digitalisierung und künstliche Intelligenz unser Leben nachhaltig beeinflussen“.

(Bild: Eltner)

Insgesamt werden zehn namhafte Persönlichkeiten, darunter auch Dr. Jürgen Schneider, Leiter der Sektion VII – „Klima- und Umweltschutz“ des entsprechenden Bundesministeriums, trotz aller widrigen Umstände in ihren Vorträgen das Energiecamp Murau mit ihrem Know-how und ihrer Expertise wieder zu einem Leuchtturm des Landes Steiermark in Sachen Klima und Energie erstrahlen lassen.

Umweltlandesrätin Ursula Lackner (Bild unten) sagt zm Energiecamp: „Wir sind einen neuen Weg gegangen und halten die Tagung im virtuellen Raum ab. Denn wir müssen auch unter den jetzigen Bedingungen den Klima- und Umweltschutz vorantreiben.“

(Bild: Radspieler Jürgen)

Der Zukunftsworkshop Steiermark am Freitag, dem 3. April, wird ab 9 Uhr sogar als Live-Veranstaltung über die (virtuelle) Bühne gehen. Angemeldete Teilnehmer über die Plattform Zoom haben die Möglichkeit, nach Inputvorträgen der Workshop-Leiter ihre Beiträge über eine Chatfunktion einzubringen, die von den jeweiligen Themenmoderatoren gesammelt werden und in die Konzeption der Erweiterung der Klima- und Energiestrategie des Landes Steiermark einfließen. Hier gibt es allerdings eine begrenzte Teilnehmerzahl (100) - Anmeldung unter info@energiecamp.at.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele