Regionale Milch:

Stille Helden in den heimischen Ställen

Kaum ein anderes Lebensmittel steht so sehr für Frische und Natürlichkeit wie Milch. „Das wird uns in der Coronakrise wieder so richtig bewusst“, betont Bauernbunddirektor Paul Nemecek. Stellvertretend für die mehr als 4000 Milchbauern und -bäuerinnen dankte er Marianne Butzenlechner aus Texing im Bezirk Melk für ihren täglichen Einsatz: „Als stille Helden melken sie zweimal täglich die Kühe und sorgen für die vielen Tiere im Stall.“ Jährlich liefer sie 660.000 Tonnen Qualitätsmilch und sichern so die Versorgung in Niederösterreich und in Wien.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
8° / 16°
einzelne Regenschauer
7° / 16°
einzelne Regenschauer
6° / 17°
wolkig
8° / 16°
stark bewölkt
5° / 14°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.