Zufahrten gesperrt

Positiver Test: Ramsau riegelt sich komplett ab

Steiermark
15.03.2020 21:33

Nachdem im Ort ein Coronavirus-Test positiv war, macht Ramsau-Bürgermeister Ernst Fischbacher jetzt Ernst. Alle Zufahrten sind gesperrt und werden streng kontrolliert.

Nur noch Berufsverkehr und Lieferanten dürfen ab sofort in den obersteirischen Wintersportort fahren, nur unbedingte Fahrten sind in Ramsau noch möglich. Feuerwehr und Bergrettung dürfen Kontrollen durchzuführen und Verkehrsteilnehmer zurückzuweisen. 

Vor Kassen werden Bodenmarkierungen angebracht
In den beiden großen Supermärkten dürfen sich zudem nur mehr zehn Personen gleichzeitig aufhalten. Es wird dringend empfohlen, bargeldlos zu bezahlen. Im Bereich der Kassen sind Bodenmarkierungen anzubringen, und es soll nur einzeln zur Kassa vorgetreten werden.

Der Ramsauer Bürgermeister Ernst Fischbacher (Bild: Radspieler Jürgen/Juergen Radspieler)
Der Ramsauer Bürgermeister Ernst Fischbacher

Weiters sind alle Gastronomiebetriebe (auch alle Bistro-Bereich von Tankstellen und Handelsbetrieben) mit sofortiger Wirkung zu schließen. Der Fahrplan der Ramsauer Verkehrsbetriebe wird „bis hin zu einer möglichen schrittweisen kompletten Einstellung“ ausgedünnt. Auch Sportarten mit einem Verletzungsrisiko wie Skitouren, Wandern und Radfahren sind zu vermeiden, „um die Kapazitäten des Gesundheitssystems bestmöglich zu sichern“.

Positiver Corona-Test
Warum diese drastischen Maßnahmen? Am Mittwoch wurde in der Ordination von Arzt Oliver Lemmel ein positiver Corona-Fall getestet - „unter Einhaltung strengster Schutzmaßnahmen: getrennter Eingang, persönliche Schutzkleidung“, wie es im Schreiben des Bürgermeisters heißt. Die Gemeinde und der Arzt gehen davon aus, dass sich „eine derzeit nicht definierbare Dunkelziffer an mit Covid-19 infizierten Personen in der Region befindet“. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele