07.03.2020 11:47 |

Ski alpin

Nur neun Hundertstel fehlten Grill auf Gold

Super Auftakt für Salzburg bei der Junioren-Ski-WM in Narvik (Nor). Lisa Grill raste in der Abfahrt der Damen als Zweite aufs Podest und versäumte Gold denkbar knapp. Das ging an ihre Teamkollegin Magdalena Egger aus Vorarlberg, Auch bei den Burschen gab es Grund zum Jubel: Da holte Stefan Rieser vom WSV Dorfgastein Abfahrts-Bronze. Der 21-Jährige beendete damit eine elfjährige Durststrecke für den SLSV. Die letzte Salzburger Junioren-WM-Medaille im Männerbereich hat 2009 einer geholt, der im darauffolgenden Jahrzehnt Ski-Geschichte schreiben sollte.

„Wenn ich das Skifahren zeige, das ich drauf habe, dann wird das schon passen“, hatte Lisa Grill im Vorfeld der Damen-Abfahrt bei der Junioren-WM in Narvik gemeint.

Sie sollte recht behalten. Die 19-Jährige vom USC Mariapfarr-Weißpriach holte nach Bronze im Vorjahr im Fassatal diesmal Silber. Und sie musste sich nur einer Teamkollegin geschlagen geben: Magdalena Egger, die im Slalom von Flachau heuer ihr Weltcup-Debüt gefeiert hatte, war letztlich um nur neun Hundertstel schneller und holte Gold. Die Bronzene Monica Zanoner aus Italien folgte schon mit einem Respektabstand von 66 Hundertstel.

Der Jubel beim Salzburger Skiverband ist groß. Denn Grill holte erst die dritte Medaille für Salzburg seit 2009. Neben ihrer Bronzenen vom Vorjahr hatte im letzten Jahrzehnt nur Lisa-Maria Zeller 2013 RTL-Gold geholt. Die Maishofenerin hat ihre Karriere mittlerweile aber schon beendet.

Grill hat Sonntag schon die nächste Medaillenchance. Denn auch im Super G zählt sie zu den Favoritinnen.

Gute Chancen kann sich da bei den Burschen auch Stefan Rieser ausrechnen. Der am Samstag eineinhalb Stunden nach Grill in der Abfahrt hinter Alexis Monney (Sz) und dem Italiener Simon Talacci mit nur 23 Hundertstel Rückstand zu Bronze raste. Damit beendete der 21-Jährige eine elfjährige Durststrecke für den SLSV. Denn die letzte Junioren-WM-Medaille für Salzburg bei den Burschen hatte Marcel Hirscher am 5. März 2009 in Garmisch im RTL erobert. Einen Tag, nachdem der spätere Superstar im Super G hinter dem Flachauer Manuel Kramer Silber gewonnen hatte. Der nunmehrige Speedski-Fahrer Kramer bleibt somit der letzte Salzburger Junioren-Weltmeister.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.