04.03.2020 22:00 |

Coronavirus

Entwarnung für Geschwister nach Italien-Urlaub

Der Pongau kämpft mit dem Coronavirus: In Untertauern steht eine Urlauberin aus Deutschland seit Mittwoch unter Quarantäne in einem Hotel. In Werfenweng sollten eine Schulklasse und ein Kindergarten heute geschlossen bleiben. Zwei Geschwister waren Corona-verdächtig. Doch das Testergebnis vom Mittwochabend ist nun doch negativ.

Es ist der dritte Corona-Fall, der in Salzburg bekannt wurde: Eine Urlauberin aus Köln ist mit dem Virus infiziert. Die 62-Jährige soll nun von ihrem Hotel in Untertauern nach Hause gebracht werden.

Wo und wie sich die Urlauberin aus Deutschland mit dem Coronavirus infizierte, ist bisher nicht bekannt. Die Behörden und die Bezirkshauptmannschaft St. Johann wollen nun die Kontaktpersonen, das Umfeld und die Aufenthaltsorte der Kölnerin ermitteln.

Zuvor hatten sich eine Wienerin (36) und ihr Lebensgefährte (48) aus Fusch im Pinzgau mit dem Coronavirus infiziert. Die Wienerin war von einem Aufenthalt in Turin zurückgekehrt.

Entwarnung an Neuer Mittelschule Werfen
Auch eine Mutter und ihre beiden Kinder in Werfenweng im Pongau mussten nach einem Italien-Urlaub auf das Coronavirus getestet werden. Die Geschwister hatten grippeähnliche Symptome. Aus Vorsicht sollte die betroffene Klasse der Neuen Mittelschule Werfen und der Kindergarten Werfenweng heute geschlossen bleiben. Am Mittwochabend das Durchatmen: Die Ergebnisse sind negativ. Der Unterricht findet normal statt. Nur der Kindergarten öffnet aus organisatorischen Gründen erst am Freitag.

Indessen ist die Nachfrage an Schutzmasken weiterhin groß. Das Land kündigte an, Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten 105.000 Schutzmasken zur Verfügung zu stellen. Die Masken seien 14 Jahre alt, würden aber Schutz gewährleisten, wie Gesundheitsreferent (ÖVP) Christian Stöckl versicherte. Das Rote Kreuz und die Ärztekammer sollen sich nun um die Verteilung kümmern.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.