29.02.2020 11:55 |

Wilde Szenen in Graz

Schüsse und Verfolgungsjagd - drei Festnahmen

Drei Männer sind in der Nacht auf Samstag in Graz wegen Schüssen aus einer Schreckschusspistole festgenommen worden. Zumindest einer hatte gegen 23.15 Uhr Nähe Floßlendstraße herumgeschossen. Anrainer riefen die Polizei, weil Schüsse zu hören waren. Als die Beamten eintrafen, sprang der Verdächtige zusammen mit seinen Freunden in ein Auto und fuhr davon. Er wurde wenig später gestoppt.

Laut Landespolizeidirektion Steiermark war der 45-jährige Verdächtige betrunken. Die Pistole wurde unter dem Beifahrersitz entdeckt. Er sowie seine beiden Begleiter, zwei Grazer im Alter von 21 und 23 Jahren, wurden festgenommen.

Verletzt wurde niemand. Der mutmaßliche Schütze machte keine Angaben zum Motiv. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 19°
wolkenlos
-1° / 19°
wolkenlos
-1° / 19°
wolkenlos
4° / 21°
wolkenlos
1° / 20°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.