26.02.2020 07:15 |

Ski alpin

Jetzt droht auch Puchner das Saison-Aus

Es ist wie verhext: Mirjam Puchner muss wegen anhaltender Schmerzen in ihrem vor drei Jahren gebrochenen Schien- und Wadenbein die Rennen in La Thuile (It) auslassen. Das vorzeitige Saisonende ist nun auch für die 27-Jährige vom WSV St. Johann nahe. Aber erst nach Auswertung der Röntgen- und MRT-Bilder wird die weitere Vorgangsweise entschieden.

Die Salzburger Weltcuptruppe schrumpft und schrumpft: Nach den Ausfällen von Sabrina Maier, Bernadette Schild, Hannes Reichelt, Christopher Neumayer und Stefan Brennsteiner droht nun Mirjam Puchner das Saisonende. Salzburgs letzte Siegerin eines Weltcup-Rennens (Abfahrt in Soldeu im März 2019) musste am Sonntag nach dem Kombi-Super G in Crans Montana im Slalom passen und entschied nun, La Thuile (It) auszulassen.

„Es macht leider keinen Sinn, ist einfach nur frustrierend“, meinte die 27-Jährige vom WSV St. Johann. Die seit geraumer Zeit mit Problemen in ihrem operierten Bein (Schien- und Wadenbeinbruch bei der WM 2017) kämpft. „Es ist leider nicht möglich, den Fuß voll zu belasten, weil das Wadenbein nicht richtig verheilt ist“, meinte Puchner. Dabei war sie zu Beginn der Saison gleich beim Super G in Lake Louise auf Rang fünf gefahren. Dann fing sie sich vor Zauchensee die Grippe ein. Und seit Bansko Ende Jänner wurden die Schmerzen im Fuß immer größer. „Ich habe alle legalen Schmerzmittel von Voltaren bis Mexalen probiert, es hat nix geholfen.“ Nach Analyse der gestrigen Röntgen- und MRT-Aufnahmen wird die weitere Vorgangsweise entschieden.

In der Abfahrt ist Puchner nicht fürs Weltcupfinale in Cortina qualifiziert. Im Super G hätte sie als aktuell 23. in der Disziplinenwertung (bei 25 Qualifizierten) eine Chance - außer sie wird in La Thuile von zwei Konkurrentinnen überholt. Dann ist ihre Saison ohnehin vorbei. Die Zeit überbrückt sie nun mit Therapie und Kondi-Training. In der Hoffnung, dass sich das „beleidigte“ Bein etwas beruhigt.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.