25.02.2020 13:05 |

Luftwerte eingehalten

Der Luft-80er auf Stadtautobahn ist angezählt

Der so ungeliebte Luft-80er auf der Stadtautobahn ist angezählt, denn im vergangenen Jahr wurden die Luft-Grenzwerte knapp eingehalten.

Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn sieht dafür drei Gründe: „Die Dieselfahrzeuge werden weniger, die Motoren der Lkw besser und auch der flexible 80er trägt seinen Teil dazu bei.“ Falls die Werte auch weiterhin konstant bleiben und die vorgeschriebenen Grenzwerte nicht überschritten werden „fehlt für die Verordnung die rechtliche Grundlage.“ Den Luft-80er als präventive Maßnahme kann es rechtlich nicht geben. Nur die Asfinag kann dann das Tempo auf der A1 regeln.

FR

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.