15.07.2010 17:50 |

Ungeplante Reise

Eltern im Zug, Kinder am Bahnhof: Urlaub als Albtraum

Ein zweitägiger Aufenthalt in Salzburg hat für eine fünfköpfige Familie aus Dubai am Donnerstag mit einem Albtraum begonnen: Während Vater und Mutter ungeplant mit dem Zug nach Wien fuhren, standen die drei Kinder im Alter von neun Monaten, fünf und neun Jahren alleine am Bahnhof.

Die Familie kam um 13.35 Uhr von München aus am Salzburger Hauptbahnhof an. Nachdem der Zug angehalten hatte, stieg die Mutter mit den drei nur englisch sprechenden Kindern aus und wies die älteste Tochter an, kurz zu warten, damit sie ihrem Mann mit dem restlichen Gepäck behilflich sein konnte. In der Zwischenzeit schlossen sich aber bereits wieder die Türen und der Zug fuhr mit den Eltern an Bord in Richtung Wien ab.

Über Zugführer Kontakt mit Eltern
Mitarbeiter der Sicherheitsfirma "Mungos" wurden auf die Situation aufmerksam und verständigten die Polizei. Nach zahlreichen Telefonaten konnte schließlich über den Zugführer telefonisch Kontakt mit den Eltern aufgenommen und ihnen mitgeteilt werden, dass sich die Kinder wohlbehalten auf der Polizeiinspektion am Salzburger Hauptbahnhof aufhalten würden, wo sie auch die Ankunft der Eltern abwarteten.

Die Kids wurden mit Getränken und Knabbereien versorgt und durch Basteln sowie Malen beschäftigt. Um 16 Uhr konnten die glücklichen Eltern ihre Kinder auf der Polizeiinspektion schließlich wieder in die Arme schließen.


Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol