17.02.2020 06:08 |

Karate

Dubai-Bronze bekam die Falsche geschenkt

Für Alisa Buchinger endete das zweite Premier League-Antreten im Olympia-Jahr mit einer Enttäuschung: Im Kampf um 68-kg-Bronze genoss Gegnerin Elena Quirici einen Kampfrichter-Bonus, erhielt einen Punkt zugesprochen, der eigentlich der Salzburgerin gebührt hätte. Die nächste Chance zur Revanche gibt es in knapp zwei Wochen in der Sporthalle Alpenstraße.

Platz drei war für Salzburgs Karate-Queen in Dubai zum Greifen. Zwei Minuten, zwei Drittel der Kampfzeit, trieb Alisa Buchinger die sehr defensiv, ja geradezu destruktiv agierende Erzrivalin Elena Quirici vor sich her über die Matte – wegen Inaktivität abgemahnt wurden aber beide. 26 Sekunden vorm Ende dann die entscheidende Szene: Buchinger führte die Faust gegen Quiricis Kopf, die Schweizerin zu Alisas Körper. „Ihr Schlag ging daneben, ich habe voll getroffen und hätte den Punkt bekommen müssen. Aber leider fiel die Wertung anders aus“, konnte es die Salzburgerin nicht fassen.

Protest fruchtete nicht

Ebenso wenig ihr Trainer Manfred Eppenschwandtner, der prompt den Videobeweis forderte, welcher die Wertungsrichter aber auch nicht umstimmen konnte. So blieb’s beim glücklichen 1:0 für die Olympia-Ranglistenzweite, die sich damit 68-kg-Bronze sicherte. Während sich Buchinger als die bis zum Schluss klar aktivere Kämpferin mit Platz fünf zufrieden geben musste.

Nach Bronze in Paris zum Start ins Olympia-Jahr eine Enttäuschung, jedoch kein Rückschlag für die Weltmeisterin von 2016. Die die großen Turniere - ohne Chance auf einen Olympia-Startplatz über das Ranking - ohnedies nur zum Formaufbau für das ultimative Quali-Turnier von 8. bis 10. Mai in Paris bestreitet. Bei dem in den olympischen Klassen (in Alisas Fall werden -68 und +68 kg in der Kategorie +61 kg zusammengefasst) um die jeweils letzten drei Tokio-Tickets gerittert wird.

Daheim absolute Spitze


Die Chance auf Revanche gegen Quirici und das nächste Podest winken beim wieder im Premier League-Format durchgeführten Heimturnier von 28. Februar bis 1. März in der Alpenstraße. In Salzburg hat Alisa Buchinger den Erfolg abonniert: Von 2010 bis ’19 landete sie da sieben Siege und einen zweiten Platz. „Salzburg war immer super. Ich hoffe, das bleibt so.“

Harald Hondl
Harald Hondl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.