08.02.2020 13:02 |

„Krone“-Bergfex tourt

Wintersport in Zederhaus: Ein Berg wie ein Freund

Der Schöpfing: ein Lungauer Skitouren-Kumpel für fast alle Fälle. Auf ihn ist Verlass, in guten wie in heiklen Zeiten.

Bei Bergen wie bei Menschen: Die einzelnen Exemplare sind ziemlich unterschiedlich. Die einen sind groß, die anderen klein. Die einen attraktiv, die anderen unscheinbar. Die einen drängen in den Vordergrund. Die anderen bleiben schüchtern in der zweiten Reihe.

Zur letzten Kategorie zählt auch der Schöpfing in Zederhaus. Ein Lungauer Mauerblümchen mit Glamourfaktor null, wegen imposanter Nachbarn leicht zu übersehen. Und dennoch: Auch bei den Bergen sind die Unscheinbaren oft die angenehmeren Typen. Beim Schöpfing heißt das: ein gutmütiger Kumpel, auf den man (fast) immer zählen kann. Um mit ihm gut auszukommen, muss man weder Spitzensportler noch Steilwandfahrer sein: mittlere Tourenlänge, kaum Steilstücke.

Auch bei etwas angespannter Lawinensituation gibt sich der Schöpfing oft noch friedlich. Das soll aber kein Lawinen-Freibrief sein. Speziell den steilen Gipfelhang sollte man in punkto Triebschnee im Auge behalten – gerade dieses Wochenende. Denn auch der beste Kumpel kann einmal einen schlechten Tag erwischen. Und dann hält man lieber Abstand, bis er sich wieder beruhigt hat.

Vom Parkplatz beim Tauerntunnel gehen wir die Straße bergauf. Nach einer Linkskehre, vor einem neuen Haus, nach rechts auf einen schmalen Ziehweg. Durch ein kurzes Waldstück hinauf zur Neusesswirtalm und zur Straße, die in den Großkessel führt. Auf ihr ins Tal hinein (kurze Zwischenabfahrt) bis zur Muhreralm. Gleich nach den Hütten links über die Bachbrücke, bei einer Weggabelung wieder links (Tafel „zum Tauernhöhenweg“). Kurz am Karrenweg weiter, dann die steileren Waldhänge nach Westen bzw. Südwesten bergauf. Schließlich über flachere, freie Böden nach Südwesten, im Linksbogen auf den Nordostrücken des Schöpfing und zuletzt steil auf den Gipfel (2143 m). Die Abfahrt folgt der Aufstiegsroute. Wer sich unterhalb der Neusesswirtalm den Ziehweg ersparen will, kann auch auf der Straße bleiben.

Region: Lungau
Sportart: Skitour
Länge: 11,5 km (gesamt)
Dauer: 4 h (gesamt)
Höhenmeter: 830 m
Anforderung: Recht einfach, Lawinengefahr v. a. am Waldhang nach der Urbanbauernalm und am Gipfelhang.
Ausgangspunkt: Zederhaus, Parkplatz Wald, Tauerntunnel-Südportal (ca. 1335 m).

Anreise: Von der Tauernautobahn (Ausfahrt Zederhaus) oder Ortszentrum Zederhaus taleinwärts Richtung Riedingtal - bis zum Ende der Fahrmöglichkeit (Parkplatz).

Karte: AV-Karte Nr. 45/2

Einkehr: www.alpingasthof-kirchenwirt.at (in Zederhaus)

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.