Festnahme in NÖ

20-Jähriger soll mit Schlafmittel und Hanf gedealt haben

Burgenländischen Beamten ist es gelungen, einen 20-jährigen mutmaßlichen Drogendealer auszuforschen und in Rannersdorf (Bezirk Wien-Umgebung) festzunehmen. Dem Obdach- und Arbeitslosen wird der Handel mit psychotropen Stoffen und Cannabis zur Last gelegt, seine "Verkaufsplätze" sollen sich dabei stets in Wien befunden haben.

Von September 2009 bis April 2010 dürfte der junge Mann etwa 16.500 Stück Somnubene-Tabletten, ein Schlafmittel, und 1.650 Gramm Hanfblüten in Umlauf gebracht haben. Laut Sicherheitsdirektion Burgenland betrug der Wert der Suchtmittel rund 40.000 Euro.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
0° / 8°
wolkig
1° / 10°
wolkig
1° / 9°
einzelne Regenschauer
2° / 12°
stark bewölkt
1° / 8°
einzelne Regenschauer