19.01.2020 12:57 |

Es folgt Sonnenschein

Schnee lässt sich kurz zu Niederungen herab

Der Winter ist heuer knausrig. Den niederen Lagen spendiert er kaum Schnee: In der Salzburger Getreidegasse drängten sich am Samstag die Bummler unter Regenschirmen. Das ändert sich heute. Meteorologen rechnen für Salzburg Stadt mit einer dünnen Schneedecke. Ab Montag kommt die Sonne zurück und bleibt.

„Eines muss man doppelt unterstreichen: Bis zum 18. Jänner kaum Schnee in der Stadt, das kommt nicht oft vor“, sagt Christian Ortner, Meteorologe bei der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Besonders auffallend sei, dass es im November und Dezember so gut wie keinen Schnee in Salzburg gegeben hat. Das ändert sich jetzt. Zumindest kurz. „Heute wird es wohl eine dünne Schneedecke in der Stadt geben.“

Ab Montag lassen sich aber keine Flocken mehr blicken. „Mittelfristig sehe ich überhaupt keinen Schnee“, sagt Ortner. Die Prognose für die nächsten vier Wochen laute: Hochdruckwetter, Sonne, kaum Niederschlag. „Der Kernwinter bleibt in den Niederungen aus. Die Temperaturen sind bis jetzt zu warm und es ist zu trocken“, erklärt Ortner. Vielleicht gäbe es im Februar oder im März noch einen Wintereinbruch. „Es ist schon erstaunlich, dass zwei so gegensätzliche Winter aufeinanderfolgen“. Der Meteorologe hat wohl noch die Bilder der Schneemassen aus dem Vorjahr im Kopf.

Große Temperaturunterschiede im Land
„Es ist nicht so, dass es in ganz Salzburg so mild ist wie in den vergangenen Wochen im Flachgau“, ergänzt Meteorologe Alexander Ohms. In den Tälern hat es minus zehn Grad in den Nächten. Die Städte Zell am See und Mittersill kämpfen mit Dauerfrost. Und es wird kälter: „Im Lungau gibt es am Dienstag bis zu minus 13 Grad. “ In Salzburg Stadt erwarten die Meteorologen für Montag und Dienstag Temperaturen bis minus fünf Grad.

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.