26.12.2019 10:30 |

Stufe 4

Lawinengefahr! Experten raten zur Zurückhaltung

Der Tiroler Lawinenwarndienst hat die Wintersportler am Stefanitag - „an diesem ersten sonnigen Tag nach einer langen Schlechtwetterperiode“ - zu Zurückhaltung gemahnt. In weiten Teilen des Landes herrschte oberhalb der Waldgrenze bzw. 2.400 Meter weiterhin große Lawinengefahr der Stufe vier. Die Hauptgefahr ging von den frischen Triebschneeansammlungen aus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als Gefahrenstellen wurden insbesondere Kammlagen und steile Hänge genannt. Lawinen konnten bereits von einzelnen Wintersportlern ausgelöst werden.

Aktivitäten abseits gesicherter Bereiche erforderten Erfahrung in der Lawinenbeurteilung, wurde betont.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
11° / 27°
heiter
9° / 27°
heiter
10° / 24°
heiter
11° / 28°
heiter
13° / 27°
einzelne Regenschauer
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)