01.12.2019 11:11 |

Kein Zebrastreifen

Eltern und Kinder kämpfen für sicheren Schulweg

Für Schulkinder ist es nicht die sicherste Ecke: Die Rosa Hoffmann Straße in der Nähe der Volksschule Taxham in der Stadt Salzburg soll leichter zu überqueren sein. Seit einem Jahr kämpfen die Eltern der betroffenen Kinder mit allen Mitteln für einen sicheren Schulweg und fordern einen Schutzweg. Bisher ohne Erfolg...

„Diese Stelle ist wirklich gefährlich, weil die Kinder die Autos, die von rechts kommen, nicht sehen können’’, erklärt Birgit Fuchs, eine besorgte Mutter. Der Grund: Entlang der Rosa Hoffmann Straße parken oft so viele Fahrzeuge, dass die Sicht komplett versperrt wird. Vor allem in den frühen Morgenstunden brettern zahlreiche Autos viel zu schnell die Straße entlang.

„Nur in den seltensten Fällen bleibt ein Pkw stehen, um die Kinder queren zu lassen. Sogar wenn Eltern dabei sind, wird rücksichtlos mit hoher Geschwindigkeit gefahren’’, ergänzt Sabine Osond, deren Sohn die Volksschule Taxham besucht. Dabei wäre die Lösung so einfach: Ein Schutzweg auf Höhe der Ludwig-Victor-Gasse. Die besorgten Eltern haben im vergangenen Jahr alles in ihrer Macht stehende getan, um den Schulweg für ihre Sprösslinge sicherer zu machen, aber bisher ohne Erfolg.

„Uns haben sie gesagt, dass die Gefahr durch einen Zebrastreifen noch größer wäre, weil die Kinder dann gar nicht mehr auf die Straße schauen würden’’, berichtet Birgit Fuchs. Für sie völlig unverständlich. Nur ein Schild und ein Gehsteig wurden bisher an der Überquerung errichtet, aber „das sieht niemand, also macht es nicht wirklich viel Sinn’’, ergänzt Fuchs. Für die Sicherheit ihrer Kinder will sie gemeinsam mit den anderen Müttern weiter kämpfen.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.