Schnellere Verbindung

Bahnfahren für Klimaschutz

Ausbauen satt zusperren - das ist die Devise der Grünen in Niederösterreich, wenn es um Bahnstrecken geht. „Das schützt das Klima und schont die Nerven der Pendler“, erklärt Sprecherin Helga Krismer. Was wichtig scheint: 40 Prozent der Emissionen stammen im weiten Land vom Verkehr. Heutzutage ein wichtiger Punkt!

„Das Schweinbarther Kreuz im Weinviertel muss erhalten werden! Auch der Ausbau der Laaer Ostbahn und der Nordwestbahn sowie die Attraktivierung der Franz-Josefs-Bahn sind überfällig“, sagt Helga Krismer. Hier gäbe es attraktive Möglichkeiten zur besseren Anbindung Wiens - und damit zur Verlagerung der enormen Pendlerströme auf die Bahn. „Sitzplatzmangel und Verspätungen sind auf diesen Strecken an der Tagesordnung. Die Verantwortung liegt hier beim Land Niederösterreich. Daher muss zunächst die Landesregierung ihre Hausaufgaben machen und aufhören, das eigene Versagen ständig anderen in die Schuhe zu schieben“, gibt sich Krismer kämpferisch.

Auch die Weichenstellung für langfristige Projekte müsse nun rasch vorgenommen werden. Der S-Bahn-Tunnel (eine Idee der VP) beziehungsweise der Hofburg-Tunnel unter Wien, den die Grünen vorgeschlagen haben, sind laut Krismer wichtige Zukunftsthemen. „Aber zuerst müssen wir zweckmäßig mit Steuergeld mehr Züge mit schnelleren Verbindungen zwischen Wien und Niederösterreich schaffen. Angesichts der Klimakrise, die wir in den nächsten zehn Jahren lösen müssen, sollten wir kurzfristige, rasch umsetzbare Maßnahmen in den Vordergrund stellen“, meint die Grünen-Politikerin dazu.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Montag, 20. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.