23.11.2019 07:00 |

Dienst hinter Gittern

Ärztemangel in den steirischen Gefängnissen

Dienst hinter Gittern - in der steirischen Ärzteschaft eine offenbar mäßig attraktive Berufsaussicht. Händeringend suchen die drei großen Justizanstalten in unserem Land nämlich nach medizinischem Personal. Fünf hauptberufliche Dienstposten sind aktuell in der Steiermark ausgeschrieben - bis auf Wien (sechs) hat kein anderes Bundesland im Moment einen derartig großen Bedarf.

„Im medizinischen Bereich herrscht in den steirischen Justizanstalten momentan ein teils eklatanter Versorgungsmangel“, stellt Josef Mock, Anstaltsleiter der Grazer Karlau, klar. Heißt im Klartext: „Wir finden einfach keine Ärzte.“

Erst vor Kurzem konnte er wenigstens die Stelle eines Allgemeinmediziners besetzen. Noch ohne Ergebnis blieb bisher die Suche nach einem Facharzt für Psychiatrie und einem klinischen Psychologen. In der Justizanstalt Graz-Jakomini sucht man ebenfalls nach einem Psychiater und, wie auch in Leoben, nach einem Allgemeinmediziner. Von österreichweit 18 offenen Stellen hat die Justizbetreuungsagentur fünf in der Steiermark ausgeschrieben. So viele wie sonst nur in der Bundeshauptstadt. „Vielleicht machen wir zu wenig Werbung“, vermutet Mock. „Fakt ist, dass wir sehr gute Arbeitsbedingungen bieten.“

„Attraktive Rahmenbedingungen“
Dies kann auch Gerald Ressi, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie in der Karlau, nur unterschreiben. „Die Rahmenbedingungen sind wirklich sehr attraktiv. Es gibt keine Nacht- und auch keine Wochenenddienste - und das finanziell ausbalanciert“, gab er in einer Ärzte-Zeitung zu Protokoll, wo auch für den Dienst hinter Gittern geworben wird.

Rechtsbüro und sicheres Umfeld
Viele Mediziner werden aber allein schon vom Arbeitsplatz „Häfn“ und einem Alltag mit zum Teil Schwerverbrechern abgeschreckt - dazu hört man auch immer wieder von Anzeigen von Insassen in Richtung Anstaltsärzte. „Wir bieten aber ein wirklich sicheres Umfeld und außerdem steht unser Rechtsbüro den Ärzten mit Rat und Tat zur Seite“, betont Mock.

Braucht ein Insasse übrigens fachärztliche Betreuung, gibt es in einigen Krankenhäusern (wie dem LKH Graz) eigene Einrichtungen, die von der Justizwache bewacht werden.

Marcus Stoimaier
Marcus Stoimaier
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
3° / 7°
heiter
1° / 7°
Schneeregen
4° / 9°
heiter
3° / 7°
stark bewölkt
-0° / 2°
Schneefall

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.