21.11.2019 19:00 |

Landestheater

Cyrano de Bergerac: Ein Großkotz ganz kleinlaut

Mutig ist er, der Cyrano. Er fürchtet weder Tod noch Teufel. Doch wenn Frauen ins Spiel kommen, wird der Kämpfer und Lebemann kleinlaut. Seit der Verfilmung von Edmond Rostands Stück „Cyrano de Bergerac“ mit Gérard Depardieu ist der französische Poet mit der spitzen Zunge und gigantischen Nase wohl jedem bekannt. Ab Samstag steht die Geschichte des Dichters im Landestheater am Spielplan. Allerdings hat diesmal seine Angebetete Roxane die Hosen an.

Intendant Carl Philip von Maldeghem dreht für seine Inszenierung den Spieß um und rückt nicht Cyrano, sondern seine Angebetete Roxane in den Mittelpunkt. „Normalerweise stehen in Rostands Stück die Heldentaten und Fechtkünste der Männer im Fokus. Ich will zeigen, dass Roxane, die von Christian und Cyrano gleichermaßen verehrt wird, nicht nur Objekt der Begierde, sondern eine starke, selbstbewusste Frau ist“, so Maldeghem.

In die Rolle der Roxane schlüpft die deutsche Schauspielerin Tina Eberhardt. Sie hat mit Maldeghem bereits in seiner Zeit als Intendant an den Schauspielbühnen Stuttgart zusammengearbeitet und bereichert seit dieser Saison das Ensemble des Landestheaters.

„Roxane lebt zurückgezogen in einem Kloster und erinnert sich an die bereits verstorbenen Verehrer. Es ist wie ein Albtraum, der tagtäglich wiederkehrt“, erzählt sie. In ihren Träumen kommen aber nicht nur Zorn und Trauer über das falsche Spiel der Männer auf, es darf auch herzhaft gelacht werden. „Legendär ist mit Sicherheit die Balkonszene: Christian klettert auf Cyranos Schultern, um seine Angebetete zu küssen“, so der Intendant, der im Übrigen alle Rollen bis auf Cyrano (Christoph Wieschke) mit Frauen besetzt. „Ein kreativer Versuch, den klassischen Kanon gendergerecht und somit zeitgemäß in Szene zu setzen.“

Aktualität steckt im 1897 uraufgeführten Stück ohnehin. Der große Held Cyrano scheitert letztendlich mit seiner Hässlichkeit in einer Welt des Schönheitskults.

Cyrano de Bergerac, Salzburger Landestheater, Premiere: 23.11.

Tina Laske
Tina Laske
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg
Montag, 27. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.