12.11.2019 17:00 |

Projekte ausgezeichnet

PH-Studenten zeigen Engagement

Sie tanzten mit Senioren zu Polka-Klängen und unterrichteten an einer Schule in Ghana: Die Studenten der Pädagogischen Hochschule wurden am Montag für ihr gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Vier Projekte überzeugten die Jury.

„Gemeinsam mit den Senioren haben wir viel gebastelt und gesungen. Ich glaube, sie haben sich sehr über die Abwechslung im Alltag gefreut“, erzählt Sarah Holnaider von ihrem „Jung trifft Alt“-Projekt. Zwei Wochen lang verbrachte die Studentin gemeinsam mit Maria Höller Zeit mit den Bewohnern des SeneCura Sozialzentrums in Wagrain.

Bis nach Afrika reisten Manuela Buchwinkler und Sarah Fink für ihr Kinderhilfe-Projekt. „Wir haben in einer Schule unterrichtet und auch bei den Bauarbeiten an einem Gebäude mitgeholfen“, berichten die beiden engagierten Studentinnen. Ein Projekt, das Wirkung zeigte: „Diese Erfahrungen haben mich sicherlich in meiner grundsätzlichen Einstellung geprägt“, betont Sarah Fink.

Der Gedanke an Nachhaltigkeit stand beim Projekt „CleanUp!“ im Vordergrund. Mit Müllsammelaktionen wollten Stefan Gurschner und Sophie Steiner Bewusstsein schaffen. Ljiljana Bendra und Julia Messner zauberten vegane Speisen für rund 30 Personen im Zuge der Volksküche.

Von insgesamt 40 eingereichten Projekten unter dem Motto „Be Active - Go For A Change“ wurden diese vier mit einem von Palfinger gesponserten Anerkennungspreis ausgezeichnet.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.