03.11.2019 07:49 |

Bulls-Trainer McIlvane

Familie ist endlich im Anflug auf Salzburg

Geburtstagskind Matt McIlvane erwartet am Montag sein größtes Geschenk. Aber vor der Eishockeyliga-Pause gilt es mit den Eisbullen im Stahlbad Linz die blütenweiße Auswärtsweste zu verteidigen.

Ein Ständchen von der Mannschaft nach Ende des offiziellen Trainings, dann noch mehrere Übungen für und mit dem (noch nicht spielberechtigten) Neo-Eisbullen Brickley: Cheftrainer McIlvane kostete die samstägige Eisarena-Schicht voll aus. Aufs Geburtstagskind und seine Crew wartet heute das Stahlbad in Linz, dann die Länderspielpause. Mit vier freien Tagen, die auch der 34-Jährige herbeisehnt. Denn am Montag kommt endlich seine Familie nach Salzburg. Zuletzt hielt seine Lieben ein Armbruch von Sohnemann Mason in Übersee fest. „In der Wohnung ist alles vorbereitet“, strahlt der Familienmensch. Gestern war freilich noch fest „Face Time“ über den großen Teich angesagt, dazu ein feines Dinner im Kreis der Trainer.

Dass die Bulls ungeschlagen zum achten Auswärtsspiel düsen, beeindruckt. Der Status quo reicht McIlvane aber nach dem ersten Saisonabschnitt nicht. „Wir sind happy mit der Entwicklung und mit dem, was wir tun. Aber wir haben ein anderes Level zu erreichen.“ Was McIlvane auf dem Zettel hat: „Wir erwarten, jedes Spiel zu gewinnen.“ Was ihn weiter positiv stimmt: „Wir haben eine gute Gruppe, die es liebt, hart zu arbeiten. Alles gute Zutaten fürs Gewinnen.“

Sollten die beim Leader, daheim nach 3:1 noch 4:5 n. V. unterlegen, am heutigen Sonntag ziehen, wäre das im 54. Duell in Linz das 27:27. Dagegen hat Ex-Eisbulle Alex Cijan was: „Sie sind derzeit das Nonplusultra in der Liga. Aber wir werden alles versuchen, um ihren Lauf stoppen.“

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen