31.10.2019 16:05 |

Anzeigen

Zwei Drogendealer gingen der Polizei ins Netz

Der eine hatte im Darknet mehrmals Suchtmittel bestellt, der andere steht im Verdacht am Salzburger Hauptbahnhof mit Drogen gedealt zu haben: Beide Männer werden angezeigt.

Weil er im Darknet mehrmals Suchtmittel bestellt hatte, ordnete das Gericht eine Hausdurchsuchung bei einem 32-jährigen Mann aus Straßwalchen an. Bei der Durchsuchung der Wohnung am Mittwoch stellten die Polizisten neben geringen Mengen Speed und Cannabiskraut auch fünf Kilo Industriehanf sicher. Der Mann wird nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

Am Mittwochnachmittag nahmen Polizeibeamte der Schengenfahndung einen 20-jähriger Afghanen am Salzburger Hauptbahnhof fest. Der Mann, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, hatte schon mehrfach Haftstrafen wegen Drogenhandels verbüßt. Weil er im Verdacht steht, erneut Drogen verkauft zu haben, wurde vom Landesgericht Salzburg eine Festnahmeanordnung erlassen. Der Afghane wurde in die Justizanstalt Salzburg gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol