11.10.2019 10:41 |

Feuerwehr-Einsatz

Auto begann auf Schnellstraße plötzlich zu brennen

Der Gösser Kirtag gilt als inoffizieller Feiertag in Leoben - wenn es brennt, müssen die Feuerwehren aber trotzdem ausrücken. So geschehen Donnerstagnachmittag, als ein Auto Feuer fing - und das auf der Schnellstraße S6.

Kurz vor 16 Uhr begann es aus der Motorhaube des Autos eines 50-jährigen Leobners zu rauchen. Er schaffte es noch, den Wagen bei der Ausfahrt Leoben-West von der S6 zu lenken und sein Fahrzeug bei einer Tankstelle abzustellen - „mit großem Sicherheitsabstand zu den Zapfsäulen“, wie die Polizei betont.

Löschversuche zuerst erfolglos
Als der Mann die Motorhaube öffnete, schlugen ihm bereits Flammen entgegen. Er versuchte sie vergeblich mit Wasser und einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Die Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göss mussten mit zwei Fahrzeugen und zehn Personen ausrücken. Die Brandursache und die Schadenshöhe stehen noch nicht fest.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 22°
heiter
11° / 20°
heiter
11° / 21°
wolkig
11° / 20°
Nebel
9° / 22°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter