08.10.2019 12:01 |

Tiere beschlagnahmt

Tierheim Dechanthof päppelt 18 Katzen auf

Erneut sorgt ein Fall von „Animal Hoarding“ für Entsetzen: Die Helfer des Tierheims Dechanthof mussten ausgerechnet am Welttierschutztag zu einem desolaten Haus ausrücken und 18 Katzen befreien. Die Tiere waren in einem schlechten gesundheitlichen Zustand, ebenso zahlreiche Vögel, die allesamt beschlagnahmt wurden. Die Tierschützer brauchen nun Hilfe beim Stemmen der Behandlungskosten.

Gegen 11 Uhr eilte das Team des Tierheims Dechanthof mit vier Autos an den Einsatzort im Bezirk Mistelbach. Die zuständige Amtstierärztin hatte angeordnet, zahlreiche Tiere aus einem desolaten Haus zu beschlagnahmen. 18 Katzen sowie Zebrafinken, Wellensittiche, Nymphensittiche, eine Gans, Laufenten, Zuchttauben und eine Ringeltaube wurden entdeckt und geborgen. Sämtliche Stubentiger befanden sich in einem schlechten Zustand: Augenentzündungen, Schnupfen, Ohrmilben- und Wurmbefall plagte die armen Fellnasen. Die Vierbeiner sind zudem allesamt untergewichtig. „Zum Glück sind die Katzen umgänglich und haben die Prozedur der Erstkontrolle geduldig über sich ergehen lassen“, berichtet Gaby Bachmayer vom Tierheim Dechanthof.

Großes Leid auch bei den zahlreichen Vögeln
Auch die Vögel haben es nicht besser getroffen: Sie lebten in viel zu kleinen, stark verschmutzten Käfigen. Die Nymphen sind nicht flugfähig, einer wurde erst vor kurzem die Flügel gestutzt. „Sie musste eingehend von einem Vogelspezialisten gecheckt werden, sie macht uns große Sorgen“, so Bachmayer. Gans und Laufenten waren in einem kleinen Stall fast bewegungsunfähig zusammengepfercht gehalten worden. „Die Gans war schon kurz vor dem Kollaps, Wasser war leider keines in den Ställen.“ Die Tauben konnten bereits am Freitag an einen Pflegeplatz übergeben werden, auch ihre Käfige waren weit weg von artgerecht.

Für die Versorgung dieses Notfalls benötigt das Tierheim Dechanthof jetzt folgende Sachspenden: Allesreiniger, Essigreiniger, Küchenrolle und billige Fleecedecken. Auch Kleinmöbel (Kommoden, Kasterl) sind nach vorheriger Absprache gerne gesehen. Mehr Infos zu Spenden finden Sie HIER.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter