07.10.2019 17:06 |

Nach heftiger Kritik

Reiseveranstalter will nun doch „FPÖ-Kernwähler“

Mit Weltweitwandern ermöglicht der Grazer Reiseveranstalter Christian Hlade Urlaube abseits der touristischen Trampelpfade und surft seit Jahren auf der Erfolgswelle. In einem Zeitungsinterview erklärt er, keine FPÖ-Kernwähler als Kunden haben zu wollen. Die Grazer Freiheitlichen fühlen sich diskrmiminiert. Hlade rudert jetzt zurück.

„Ich sag es offen: FPÖ-Kernwähler wollen wir nicht“, sagte Hlade gegenüber dem „Standard“. Und weiter: „Wir verengen unseren Fokus weiter, eben indem wir FPÖ-Wähler mit zu geringem Horizont ablehnen und zu anstrengende Männer abschrecken, die nur auf hohe Gipfel rennen wollen.“

„Ganze Personengruppen diskriminiert“
Den Grazer Freiheitlichen schmecken diese Aussagen natürlich gar nicht. Klubobmann Armin Sippel: „Offensichtlich ist es inzwischen selbstverständlich geworden, dass ganze Personengruppen aufgrund ihrer politischen und mit der Demokratie im Einklang stehenden Einstellungen diskriminiert werden.“

Auch die Antidiskriminierungsstelle des Landes Steiermark würde in den Aussagen Hlades eine Diskriminierung erkennen, so die Freiheitlichen am Montag. Allerdings: Aufgrund der derzeitigen Rechtslage bestehe nicht die Möglichkeit, nach dem Gleichbehandlungsgesetz vorzugehen. Die Blauen wollen nun eine Initiative starten, damit sich das (auf Bundesebene) ändert.

„Das war blöd von mir“
Hlade rudert nun zurück. Gegenüber der Kleinen Zeitung sagt er: „Das war blöd von mir, die Aussage tut mir in dieser Form leid. Wir grenzen niemanden aus, der mit uns reisen will.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 21°
wolkig
11° / 20°
stark bewölkt
11° / 22°
wolkig
14° / 21°
stark bewölkt
13° / 23°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter