06.10.2019 06:11 |

Regionalliga Salzburg

Verletzungsteufel pickte sich die Keeper raus

Nach dem 0:1 in Kuchl kanonierte sich die Austria gegen Bischofshofen mit 7:0 zurück auf die Siegerstraße. Der FC Pinzgau wiederum feierte im Samstag-Schlager ein 5:1 in Anif. Beide Teams büßten ihre Einser durch Verletzungen in Halbzeit eins ein, nach Seitenwechsel trafen die Saalfeldener zweimal gar in Unterzahl.

Der FC Pinzgau landete mit dem 5:1 in Anif den sechsten Sieg in Serie, obwohl der Start gleich zwei Tiefschläge parat hatte. Ein unnötiges Foul von Brody an Prötsch brachte nach 70 Sekunden das 0:1 aus einem Zia-Elfer, in Minute zwölf verletzte sich dann noch Goalie Colic bei einer Rettungsaktion gegen den Anifer Offensivmann am Ellbogen, musste ins Krankenhaus.

Aber die Saalfeldener kamen ins Spiel zurück, nach Ruiz-Vorarbeit drehten Tandari und Adams (später ebenfalls blessiert out) mit zwei Treffern das Spiel noch vor der Pause. Ein Ruiz-Elfer machte danach alles klar, nach Fürstaller-Rot legten Brody und Cooksley sogar noch nach. „Zwei Tore in Unterzahl, Kompliment an die Jungs“, hatte Coach Ziege am Ende leicht lachen. Anif schluckte zur zweiten Heimpleite am Ausfall von Einserkeeper Aumayr, den es beim Ausgleichstor der Gäste am Sprunggelenk erwischt hatte.

„Eine kleine Befreiung“


Den Frust von der Seele schossen sich die Violetten gegen den BSK, schenkten dem Schlusslicht fast nach Belieben ein. Purkrabek, Hödl und Co. hatten sogar ein zweistelliges Resultat am Fuß. „Das Team hat 90 Minuten Präsenz gezeigt, das 7:0 ist eine kleine Befreiung“, zeigte sich Austrias Trainer Schaider erleichtert. Für Bischofshofen-Coach Spica bitter: „Meine Warnung vor den Austria-Standards wurde nicht ernst genommen.“

Harald Hondl
Harald Hondl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter