05.10.2019 07:00 |

Zivilschutzprobealarm

1278 Sirenen heulen heute für den Notfall auf

Härtetest für die österreichischen Sirenen: Am heutigen Samstag wird es zur Mittagszeit laut, steht doch der Zivilschutz-Probealarm am Programm. Dieser wird wie immer in mehreren Etappen (siehe Grafik unten) durchgeführt. Passend zu diesem Probelauf werden in den kommenden Woche alle steirischen Gemeinden mit Blackout-Schutzplänen ausgestattet, wie das Land gestern mitteilte.

Beim Zivilschutz-Probealarm im Vorjahr gab es in der Steiermark bei 1278 Sirenen (das sind gleich viele wie heuer) neun Ausfälle. Der „Oscar“ ging an das fehlerfreie Tirol (963 Sirenen) – Wien, Vorarlberg, Oberösterreich und Burgenland verzeichneten einen Ausfall.

Konzept wird ausgearbeitet
Zwar handelt es nur um einen Probealarm, Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer erinnert aber an den Ernstfall. „Wir müssen heute handeln, um unsere Städte und Gemeinden auf die Krisen von morgen und übermorgen vorzubereiten. Wir stellen sicher, dass unsere Not-Kommunikation im Krisenfall funktioniert.“ Damit die Einsatzkräfte handlungsfähig bleiben, wird im Fall einer lahmgelegten Kommunikation nun wieder auf Funk zurückgegriffen. Dazu wird mit dem Österreichischen Amateurfunkverband ein Konzept ausgearbeitet.

„Vorreiter in Österreich“
Längst am Tisch liegt der Schutzplan für einen großflächigen, langen Stromausfall (Blackout), der über den Sommer von sechs steirischen Gemeinden getestet wurde und nun an alle 287 ausgeteilt. Darin finden sich rund 300 Tipps und Vorschläge, die es im Ernstfall zu beachten gilt. „Auch wir als krisenerprobte Gemeinde haben noch einige Punkte aus diesem Leitfaden für uns verwenden können“, sagt Sankt Gallens Bürgermeister Armin Forstner. Zivilschutzpräsident Martin Weber, gleichzeitig Bürgermeister der „Probe-Gemeinde“ Tieschen, betont: „Die Steiermark ist in Sachen Blackout-Maßnahmen Vorreiter in Österreich!“

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 21°
wolkig
11° / 20°
stark bewölkt
11° / 22°
wolkig
14° / 21°
stark bewölkt
13° / 23°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter